12-Minuten-Cake-Pops

Der vielleicht schnellste Kuchen der Welt

Eine runde Sache ist immer gut – das dachten wir uns auch bei dem 12-Minuten-Rezept für unseren Geburtstagskuchen. Damit auch alles glatt, beziehungsweise rund läuft, haben wir uns für praktische und super leckere Cake Pops entschieden. Die großen Vorteile: Sie brauchen keinerlei Back-Talent, lassen sich super schnell zubereiten (12 Minuten!) und sie machen – entsprechend dekoriert – richtig was her. Ein bisschen mehr Zeit solltest du dennoch einplanen, damit sie festwerden und abkühlen können. Die Zeit nutzt du am besten, indem du die allerletzten Last-Minute-Vorbereitungen erledigst, in dein famoses Party-Outfit schlüpfst und dich mit der richtigen Musik eingroovst. Du hast keine Zeit zu verlieren? Dann, ran an die Rührschüssel und los geht’s!

Die Zutaten:

Kuchenreste, fertiger Kuchenboden, Biscuitboden oder fertiger Kuchen / Frischkäse / Puderzucker / Schokolade / Zuckerperlen, Streusel, Kakaopulver, essbare Blüten, Glitzer & Co. für die Deko / feine Haferflocken oder Sojamehl

Was du brauchst:

Food Processor oder Mixer / Spieße oder Papierstrohhalme

Der Countdown läuft – das Rezept

Arbeitszeit: 12 Minuten | Gesamtzeit 72 Minuten

Noch 12 Minuten

Nimm eine große Rührschlüssel aus dem Küchenschrank und lege dir die Zutaten, den Kuchen bzw. die Kuchenreste, Frischkäse und Puderzucker, zurecht.

Noch 11 Minuten

Gib die Kuchenreste bzw. den fertigen Kuchen in die Schüssel und verarbeite alles mit einem Food Processor oder einem Mixer, bis alles krümelig wird. Wenn es zu bröselig wird, fügst du Frischkäse hinzu, wenn es zu feucht wird, kannst du feine Haferflocken oder etwas Kokosmehl dazugeben. Wenn der zugefügte Kuchen bereits mit Buttercreme oder Sahne gefüllt ist, brauchst du eher weniger Frischkäse. Für mehr Süße gibst du Puderzucker dazu. Mach dies nun, bis der Teig eine Konsistenz hat, die nicht zu bröselig und nicht zu feucht ist, du den Teig also formen kannst.

Noch 9 Minuten

Jetzt wird geformt: Nimm jeweils ca. einen Esslöffel von der Teigmasse und forme sie zu einer Kugel. Dann auf die Spieße bzw. Strohhalme stecken und weitermachen, bis der Teig aufgebraucht ist. Tipp: Drehe ein Sieb um und stecke die Cake Pops durch die Löcher, damit du sie aufrecht auskühlen lassen kannst. Alternativ geht auch ein Styropor-Block oder Ähnliches.

PAUSE

Lass die Cake Pops nun ca. 1 Stunde, am besten im Kühlschrank, auskühlen und festwerden.

Noch 5 Minuten

Jetzt geht’s in die heiße Phase: Schmelze die Schokolade oder Kuvertüre, entweder in der Mikrowelle oder im Wasserbad.

Noch 4 Minuten

Tauche nun die Cake Pops in die Kuvertüre und bestreue Sie mit allem, wonach dir der Sinne steht – Streusel, Glitzer, Gummibären & Co. Danach kannst du sie wieder ins umgedrehte Sieb zum Abkühlen stecken.

Und geschafft!

Ging doch ganz schnell, oder? Wir hoffen, deine Cake Pops sind gelungen und versüßen deine Party.

 

Dein brands4friends-Team