5 Tipps zur richtigen Zahnpflege mit Oral-B

Mit einem Lächeln geht alles leichter? Alles klar, aber mit strahlend weißen Zähnen, bitteschön! In unserem Alltag versuchen wir jeden Abend unsere Zähne von den vielen kleinen Sünden wie Kaffee, Süßigkeiten etc. zu befreien, nur um am nächsten Tag wieder unüberlegt unvernünftige Speisen in den Mund zu stecken. Das ist leider die Sisyphusarbeit, mit der wir leben müssen, wenn wir auch noch im hohen Alter beim Lächeln die eigenen Zähnen zeigen möchten.

Zähneputzen ist nicht gleich Zähneputzen

Man glaubt es kaum, aber tatsächlich kann man beim Zähneputzen eine Menge falsch machen. Es geht schon los bei der Zahnbürste. Ist der Kopf zu groß für den eigenen Mund, kommt man mit der Bürste nicht an jeden Zahn. Besonders die hinteren Zähne können auf diese Weise deutlich vernachlässigt werden. Der Zahnarzt weiß natürlich am besten, wie und wie oft man die Zähne am besten putzt. Um gängige Fehler beim täglichen Zähneputzen zu vermeiden, beachtet die folgenden fünf Tipps zur richtigen Zahnpflege.

Tipp 1: Die richtige Zahnbürstengröße für den eigenen Mund

So wie es kleine, große und noch größere Münder gibt, benötigt auch jeder dieser Münder eine Zahnbürstengröße, die nicht zu groß und nicht zu klein ist für ihn ist. Ihr wollt beim Putzen nicht ewig im Bad stehen, deshalb sollte die Bürste nicht zu winzig sein. Auf der anderen Seite wollt ihr sicherlich auch gut die hinten liegenden Backenzähne erreichen, deshalb bloß keine Riesenbürste verwenden! Probiert einfach ein paar unterschiedliche Größen aus, dann werdet ihr bestimmt bald fündig.

Tipp 2: Nicht kreisen, sondern rotierend oszillieren!

Entgegen dem vorherrschenden Irrglauben, man müsse beim Putzen der Zähne kreisende Bewegungen vollführen, ist es tatsächlich effektiver und weniger schädlich, wenn die Bürste eine abwechselnde Links-Rechts-Bewegung macht. Die kreisenden Bewegungen sind nur bei Kindern sinnvoll, jedoch nicht mehr bei Erwachsenen. Mit dem oszillierend-rotierenden Oral-B Putzsystem mit präziser Zahn-für-Zahn-Reinigung geht es einfach und bequem.

Oral B Triumph 5500 mit Smart Guide

Oral B Triumph 5500 mit Smart Guide

Tipp 3: Um Himmels Willen keinen Druck ausüben!

Das Zahnfleisch ist sensibel und so auch der Zahnschmelz. Achtet darauf, dass ihr beim Putzen nicht noch zusätzlich Druck ausübt, denn dadurch könnt ihr beide beschädigen. Abgesehen davon habt ihr ansonsten einen hohen Verschleiß an Zahnbürsten, der nicht sein muss.

Tipp 4: Drei Minuten putzen oder doch länger?

Die richtige Dauer hängt ein bisschen davon ab, wie geschickt ihr euch beim Putzen anstellt. Wer Schwierigkeiten hat, die korrekte Bewegung von links nach rechts drei Minuten lang einzuhalten, der muss länger putzen. Ansonsten sind drei Minuten völlig ausreichend. Bevor ihr aber über Jahre hinweg zu lang oder zu kurz putzt, fragt lieber nochmal den Zahnarzt nach, ob ihr es richtig macht.

Tipp 5: Einmal Zahnseide, immer Zahnseide

Das Verwenden von Zahnseide ist extrem wichtig. Es bringt aber herzlich wenig, wenn ihr diese nur einmal die Woche oder noch seltener verwendet. Deshalb gilt: Jeden Abend für immer und ewig Zahnseide benutzen. Die Zahnzwischenräume können nur so richtig gereinigt werden. Das wird sich außerdem bei der prophylaktischen Zahnreinigung beim Zahnarzt bemerkbar machen, weil das Zahnfleisch dann nicht mehr so viel blutet. 

Damit euch das Zähneputzen nicht quält und ihr noch Spaß bei der Zahnreinigung habt, gibt es als Extrahighlight für euch das elektrische Zahnputz-System Triumph 5500 mit Smart Guide. Mit diesem Equipment könnt ihr eure Zähne reinigen, aufhellen und massieren. Schaut in unserem Shop vorbei!