Ab aufs Festival! 5 Outfit-Trends für den Festivalsommer 2016

Gras unter den nackten Füßen spüren? Check. Ein ganzes Wochenende mit den besten Freunden zelten? Check. Mit Konfetti im Haar und Glitzerstaub auf den Wangen tanzen, bis die Sonne aufgeht? Aber so was von! Festivals sind einfach eine großartige Erfindung – und wir können es jetzt schon kaum erwarten, unsere Rucksäcke zu packen und loszuziehen. Während das legendäre Coachella schon Mitte April die Festivalsaison in Kalifornien eingeläutet hat, mussten wir uns hier in Deutschland noch etwas gedulden. Dafür geht’s jetzt aber endlich los! Höchste Zeit also, sich Tickets zu besorgen und schon mal einen Blick auf die 5 großen Festival-Outfit-Trends dieses Sommers zu werfen.

 

Ethno-Festival-Trend-Outfits

Ohne sie geht diesen Sommer gar nichts – Ethno-Kleider von Miss June

 

Hippie Hooray: Ethno-Kleider

Wenn wir das Wort „Festival-Outfit“ hören, denken wir meist an Gummistiefel und die klassische Kombi Cut-off-Shorts + Shirt. Mit diesem Look kann man nichts falsch machen; robust und unkompliziert ist er obendrein. Aber eben auch ziemlich basic. Alle, die es etwas verspielter und femininer mögen, werden sich dieses Jahr freuen können: 2016 sind luftige Ethno-Kleider nämlich der Festival-Trend schlechthin. Die Kleider mit weiten Schnitten und bunten Stickereien sind bequem, verströmen Hippie-Feeling und lassen sich wunderbar mit Accessoires wie großen Hüten oder Blumenkränzen kombinieren.

 

Doppelt hält besser: Double Buns

Ein Dutt kommt selten allein: Neuerdings zieren nämlich wieder zwei Haarknödel das Haupt der trendbewussten Festivalgängerin. Wieder? Ja, wieder – wenn wir etwas in unserem Gedächtnis kramen, kommen recht bald Erinnerungen an die 90er hoch. Damals wurden Double Buns auf jedem zweiten Rave spazieren getragen, weshalb die Frisur manchmal auch Raver Buns genannt wird. Der Anime-inspirierte Hairstyle ist zugegebenermaßen etwas gewöhnungsbedürftig – und wahrscheinlich gerade deswegen so beliebt. Immerhin geht es auf Festivals auch darum, die Gewohnheit, das Altbekannte und den Alltags für kurze Zeit hinter sich zu lassen.

 

Bling Bling: Metallic-Tattoos

Viele von uns haben sie schon als Kinder geliebt: Fake-Tattoos. Quietschbunte Klebebilder, die manchmal in Süßigkeiten-Packungen versteckt waren und sich mit etwas Wasser auf die Haut übertragen ließen. 2016 gestaltet sich das Ganze natürlich etwas erwachsener: Die „Tattoos“ kommen in wunderschönen Metallic-Tönen wie Kupfer, Silber und Gold daher und bilden abstrakte geometrische Muster – oder imitieren Armbänder und Ketten. Gerade auf gebräunter Haut und im strahlenden Sonnenlicht entfaltet dieses formschöne Schimmern geradezu hypnotische Wirkung.

 

Lucky Go Round: Runde Sonnenbrillen

Der Ethno- und Boho-Trend, der sich dieses Jahr nicht nur in angesagten Kleidern, sondern auch in der Bademode manifestiert, verlangt nach passenden Accessoires. Klar, dass runde Sonnenbrillen da ziemlich weit vorne liegen, erinnern sie doch an den Hippie-Style der 60er und 70er Jahre. Das bedeutet aber nicht, dass euer Modell den Shades von Janis Joplin nachempfunden sein muss – ein zeitgemäßes Update durch verspiegelte Gläser ist absolut gern gesehen. Wenn ihr euch noch nicht sicher seid, ob euch die kreisrunden Sonnenbrillen überhaupt stehen, könnt ihr das hier ganz schnell rausfinden.

 

 

Boho Vibes: Häkelspitze & Fransen

Wem ein bunt besticktes Ethno-Kleid mit wilden Mustern für den Anfang doch etwas zu viel ist, sollte mit diesem Outfit-Trend auf der sicheren Seite sein: Teile aus Häkelspitze und / oder mit Fransen, die sich entweder zu einem lässigen Boho-Outfit zusammenfügen oder in Kombination mit schlichten Basic-Teilen glänzen. Für den Sommer sind helle Töne wie Weiß oder Creme natürlich ideal; Schwarz wirkt aber mindestens genauso toll.

 

Damit der Hochphase der Festivalsaison auch wirklich nichts mehr im Weg steht, startet am unsere Miss June Aktion – mit traumhaften Ethno-Teilen, die unseren Festival-Outfits den letzten Schliff verleihen.

Viel Spaß beim Nächtedurchtanzen – und beim Stöbern im Outlet!