19.1.2017

Recap Fashion Week: Ethical Fashion Show on Stage

Ein junger Mann betritt die Bühne mit einem Fahrrad und legt gleich ein paar coole BMX-Moves aufs Parkett. Wir befinden uns nicht etwa auf einer Sport-Convention, sondern auf der Ethical Fashion Show Berlin. Die Verwunderung im Publikum ist groß, aber das ist gut. Mode mal anders sozusagen. Und sie tritt keineswegs hinter der Show-Einlage in den Hintergrund, denn den Auftakt macht nämlich eine goldene Bomberjacke. Die volle Aufmerksamkeit der Fashion-Wütigen ist garantiert. Das fängt ja gut an.

 

Ethical Fashion Show - A/W 2017

© Alexander Körner & Thomas Lohnes / Getty Images

 

Wilde Styles. Coole Muster.

Dann marschieren die brandneuen Looks von Naturaline den Laufsteg hinunter. Schlicht, klassisch und trotzdem ein Hingucker. Schön! Und tragbar. Weiter geht es mit einem grünen, wilden Muster-Outfit von Tranquillo. Im Alltag – vor allem im Büro – schon etwas weniger tragbar und schnell in der Öko-Ecke verortet. Das Label Jaspe schickt einige seiner Models bauchfrei über den Laufsteg. Bei den eisigen Berliner Temperaturen fröstelt es einen stellvertretend auch von den Zuschauer-Reihen aus ein wenig. Die Looks sind dezent geprägt vom Ethno-Trend. Toll, dass er uns noch ein wenig erhalten bleibt.

 

Ethical Fashion Show - Jaspe A/W 2017

© Alexander Körner & Thomas Lohnes / Getty Images

 

Der Favorit

Der Applaus bricht das erste Mal los als C. Pauli ein kleines Mädchen Teile aus der Kinderkollektion präsentieren lässt. Aber auch die Erwachsenen-Looks können so richtig überzeugen. Verspielt, cool, hip, kurzum: eine wunderbare Mischung und der Favorit des Abends. Vormerken!

 

Ethical Fashion Show 2017 mit C.Pauli

© Alexander Körner & Thomas Lohnes / Getty Images

 

Schick und entspannt

Chapati zeigt große Kragen und Kapuzen und für die Marke Greenbomb kommt erneut das BMX-Rad auf den Laufsteg. Das Blitzlichtgewitter beginnt. B.Frog zeigt entspannte Herrenmode, während Colombo3 wirklich tolle Woll-Looks im Repertoire hat und somit zeigt, was es kann: schick-lässige Looks aus Yak-Wolle aus der Mongolei. Shirts for Life (& Myssifarmi) zeigen entspannte, fröhliche Outfits in passender Kombination aus Mützen plus Schals. Komodo verzaubert uns mit einem Oversize-Poncho in der kommenden Kollektion, der uns bestimmt durch den Sommer 2017 begleiten wird und auch Elementum erregt unsere Aufmerksamkeit mit einem cremefarbenen Strickkleid.

 

Ethical Fashion Show 2017 mit Greenbomb

© Alexander Körner & Thomas Lohnes / Getty Images

 

Extravaganz auf der Ethical Fashion Show

Den Abschluss machen die Outfits des Lavera Green Fashion Awards von Paul Iby & Johanna Winklhofer. Jetzt werden die Styles mutiger, extravaganter. Transparenz in Form von Mesh oder Tüll-Stoffen verdrehen uns die Köpfe. Der übergroße Schmuck und die auf dem Boden schleifenden Ärmel sind ein richtiger Hingucker, wenn auch insgesamt wenig alltagstauglich. Doch als Anreiz für den Alltag und auch als kleine Erinnerung manchmal gerne ein wenig mutiger in unseren Outfits zu sein, Mode als Statement und Kunstform zugleich zu betrachten, perfekt geeignet. Denn Mode muss nach wie vor in erster Linie Spaß machen.

 

Paul Iby & Johanna Winklhofer, Ethical Fashion on Stage

© Alexander Körner & Thomas Lohnes / Getty Images

 

Das beste aber an der Ethical Fashion Show ist und bleibt: der nachhaltige und faire Ansatz in der Modeindustrie, der leider noch immer so oft fehlt. Deshalb sagen wir: weiter so und wir freuen uns auf die neuen Kollektionen!