Best Man in Town: Der perfekte Trauzeuge

Einen Trip nach Las Vegas organisieren – Check. Tiger im Bad in Schach halten – … Check??? Die Gesichtstätowierung des Bräutigams irgendwie wieder wegbekommen – Ähhh. Das Leben eines Trauzeugen kann ganz schön stressig sein. Damit ihr es etwas entspannter habt, hier ein paar Last-Minute-Trauzeugen-Tipps.

 

Herrenabteilung

Nachdem ihr den Junggesellenabschied erfolgreich absolviert habt, kann das Ganzkörper-Huhnkostüm in die Ecke gelegt werden. Jetzt kommt nur noch feinster Zwirn an die vertraute Haut in spe. Am besten verlegt ihr den Männerabend in die Herrenabteilung des Hochzeitsausstatters und lasst euch bei einem doppelten Whiskey beraten.

 

Karaokebar und Co.

Oft organisiert der Trauzeuge den Junggesellenabschied. Ausfälle à la Hangover 1-3 sollten – je nach Bräutigam – vermieden werden. Sonst ist von der Spielbank über den Limoservice bis zur Karaokebar an diesem Abend alles erlaubt. Vielleicht verzichtet ihr nur bei eurem superschüchternen Freund auf das Schlamm-Catching in der Table Dance Bar um die Ecke.

 

Trauzeuge als Ring-Verwalter

Die wichtigste Aufgabe des Trauzeugen – neben der Beruhigung des Bräutigams (ja, auch Männer sind vor der Hochzeit nervös) – ist die Verwaltung und Übergabe der Ringe. Am besten einen Reminder ins Handy, denn ohne Ringe geht an diesem Tag nichts.

 

 

Peinliche Ausfälle, weil die Ringe noch seelenruhig auf eurem Nachtschränkchen auf ihren großen Auftritt warten, sind ein absolutes No-Go. Nach der Trauzeremonie darf der best man seine säuberlich vorbereitete Unterschrift unter das Traudokument setzen und die Hochzeit damit bezeugen.

 

 

Die Junggesellenabendplanung steht? Die Ringe sind gekauft? Der Anzug des Bräutigams eingetütet? Fehlt nur noch euer Outfit? Dann schaut doch mal bei unseren Aktionen Belmondo, Atelier Torino oder Einhorn vorbei!