Urlaub mit Baby: Einpackliste für entspannteres Kofferpacken

Entspanntes Kofferpacken? Viele von uns werden das wahrscheinlich für einen Mythos halten. Am Anfang steht immerhin die schwere Entscheidung, was man überhaupt in den Urlaub mitnimmt. Und als ob das nicht reichen würde, folgen dann die nächsten Torturen: waschen, bügeln, falten, quetschen, akuter Platzmangel im Koffer, umräumen und aussortieren – juhu! Besonders entspannt klingt das nicht. Wer dann noch mit Baby oder Kleinkind verreist, ist doppeltem Vorbereitungsstress ausgesetzt. Der erste (oder zweite) Urlaub der Kleinen sollte schließlich möglichst perfekt sein …

 

 

Einpackliste für den Urlaub mit Baby

Wir haben deswegen eine Einpackliste zusammengestellt, an der man sich bei den Reisevorbereitungen orientieren kann. Mehr Urlaubsvorfreude, weniger Stress. Klingt doch nach einem guten Deal, oder?

 

1. Körperpflege und Gesundheit

› Wickeltasche

Mithilfe einer Wickeltasche hat man alle wichtigen Dinge an einem Ort griffbereit: eine Wickelunterlage (zur Not eignet sich auch ein Stück dickere Folie), Feuchttücher, Wundcreme für den Po, Babypuder und natürlich Windeln. Die benötigte Anzahl der Windeln lässt sich überschlagen, indem man für jede Stunde des Flugs / der Fahrt eine Windel einplant. Am besten aber noch ein paar mehr für eventuelle Reiseverzögerungen einpacken!

› Waschcreme & Hautlotion

› Sonnencreme (mindestens Lichtschutzfaktor 30)

› Sonnenhut (oder andere Kopfbedeckung)

› Notfallmedikamente & Fieberthermometer

› Babysitz (für sicheres Reisen mit Auto, Bahn oder Flugzeug)

 

 

2. Kleidung und Co.

› Kleidung

Für den Urlaub an sich reichen ein bis zwei Outfits pro Urlaubstag. Für die Fahrt / den Flug sollte man aber am besten noch zusätzliche bequeme Kleidung einpacken.

› Babydecke (zum Einkuscheln)

› warme Söckchen (falls es mal zu stark klimatisiert ist)

› Lätzchen

› Tragetuch (praktisch, leicht und braucht kaum Platz)

 

 

3. Alles gegen den kleinen und großen Hunger

› Babynahrung (lieber etwas mehr, wer weiß, wie lange man im Stau steht)

› Wasser und/oder Saft

› Fläschchen bzw. Trinkbecher

› Plastiklöffel

› evtl. Milchpumpe

 

 

4. Praktisches

› Verschließbare Plastiktüten

Verschließbare Plastiktüten sind etwas, das gerne mal vergessen wird. Dabei sind sie unglaublich praktisch, um benutzte Windeln oder schmutzige Kleidung kurzzeitig unterzubringen.

› Spielzeug

Das Lieblingskuscheltier darf auf keinen Fall zuhause bleiben! Auch Rasseln oder Knisterspielzeug eignen sich gut zur Beruhigung oder Ablenkung während der Reise.

› Nachtlicht

› evtl. Ersatzschnuller

› evtl. Baby-Reisebett (wenn es vor Ort keines gibt)

› evtl. Buggy

 

 

Damit man beim Endspurt nicht in die übliche „Hab ich das auch wirklich eingepackt?!“-Panik verfällt, lohnt es sich, die entsprechenden Punkte auf der Liste einfach beim Packen abzuhaken. So hat man außerdem das Gefühl, richtig was geschafft zu haben… 😉

Wenn euch noch das ein oder andere Babydeckchen oder Sockenpaar fehlt, solltet ihr auf jeden Fall noch bei uns im Shop vorbeischauen.

Entdecke Kleidung und niedliche Accessoires für Babys und Kleinkinder ♡ in der Pitter Patter Aktion!