Buchtipp: 36 Hours – 125 Wochenenden in Europa

36 Hours - 125 Wochenenden in Europa © Taschen

In Europa gibt es wahnsinnig viel zu entdecken: Geschichte, Kultur, spektakuläre Landschaften, faszinierende Architektur und kulinarische Spezialitäten – all das hat der Kontinent zu bieten. In unserem letzten Städtetrip-Beitrag haben wir euch bereits das Reiseziel Warschau gezeigt. Neben der polnischen Hauptstadt stellt unser heutiger Buchtipp noch weitere 124 Ziele vor: „36 Hours – 125 Wochenenden in Europa“ ist eine Zusammenstellung der beliebten Reisekolumne aus der New York Times, auf Deutsch 2013 erschienen im TASCHEN Verlag.

Jede Menge neue Reiseziele entdecken

Ob die beste Pizza auf Capri, eine schneelose Schlittenfahrt (ja, wirklich!) auf Madeira, die schon Ernest Hemingway aufregend fand oder der Genfer See, der Mary Shelley ihren berühmten Albtraum mit der Idee zu Frankenstein bescherte – Europa präsentiert jede Menge Unerwartetes. Folgt den Spuren der Beatles in Liverpool, erkundet die urbane Energie Ljubljanas oder erholt euch im besten Spa Rigas. Das Buch liefert jede Menge Ideen zu wunderbaren Wochenendreisen.

36 Hours - 125 Wochenenden in Europa

© Taschen

Es ist quasi unmöglich Europa in seiner ganzen Fülle in einer einzigen Reise zu entdecken, deswegen teilt „36 Hours“ die 125 vorgeschlagenen Ziele in kleine Wochenendtrips, in 36 Stunden pro Destination also. So lässt sich zwar keine Metropole komplett erkunden, aber die liebevoll ausgearbeiteten Programme – jeweils unterteilt in „Freitag“ bis „Sonntag“ – lassen den Leser das Wesentliche entdecken. Und für die großen Städte wie London, Paris oder Rom gibt es verschiedene Programme: Literarisches London, London mit Kindern, Paris bei Nacht oder seine Gärten und Parks, das moderne sowie das antike Rom – je nach Fasson. Eine entwaffnend ehrliche Sicht inbegriffen:

 „London ist keine Stadt, die auf den ersten Blick verzaubert. Sie hat weder majestätische Boulevards wie Paris noch turmhohe Wolkenkratzer wie Hongkong oder ein so berühmtes Hafenpanorama wie Sydney. Aber gehen Sie mal an einem klaren Abend auf die Waterloo Bridge und schauen Sie sich um. Wenn einem diese altehrwürdige Stadt so magisch schimmernd zu Füßen liegt, kann man ihr nicht widerstehen.“

36 Hours - 125 Wochenenden in Europa

© Taschen

Insgesamt beinhaltet „36 Hours“ 4500 geplante Reisestunden mit Auskunft zu 500 Restaurants und 400 Hotels, allesamt von der NYT-Reiseredakteurin Barbara Ireland aktualisiert und unterstützt von 800 Fotos aus dem Archiv der Zeitung. Der 600-Seiten-Wälzer mag sich zwar nicht als Reiseführer bequem in die Tasche stecken lassen, aber als Planungshilfe und Inspiration, in der man gerne stöbert, ist er wirklich lesenswert.