Ein Sommer voller Kleider – die Trends 2020

Ganz egal, wie unsere Einschränkungen für dieses Jahr noch aussehen mögen, es gibt eine Sache, auf die wir uns ganz sicher uneingeschränkt freuen können: die aktuellen Sommerkleider. Und so luftig-leicht wie sich die meisten davon präsentieren, sind sie beinahe noch angenehmer als die legeren Quarantäne-Outfits. Mit einem passenden Sommerkleid fühlt sich selbst der Spaziergang durch den Park etwas mehr nach Urlaub und der Tag am See fast ein bisschen wie Südsee an. Was wir in diesem Sommer zu unseren heißgeliebten Sandalen tragen? Hier kommen sie, die schönsten Trends für 2020.

Ausgedehnte Sommertage

Gesmokte Elemente kommen wieder zum Einsatz, besonders gerne bei flatterigen Kleidern, die dadurch mehr Form bekommen. Begegnet ist uns dieses Design wahrscheinlich schon mal in jüngeren Jahren, am liebsten bauchfrei und knallig bunt. In der Mode kommt ja schließlich alles wieder und wir freuen uns, dass das gesmokte Design eine stilvolle Renaissance feiert.

Was wir daran besonders lieben: Die wunderbare Dehnbarkeit des Materials. So können wir sicher sein, dass wir uns auch mit dem Bauch voller Wassermelone und Erdbeereis darin wohlfühlen, alles sitzt und sicher nichts drückt. Perfekt, oder?

Des Kaftans Superkräfte

An manchen Tagen wünschen wir uns nichts sehnlicher als einen Zauberumhang, unter dem wir uns verstecken und darin einkuscheln können. Wer hätte gedacht, dass es so etwas schon längst gibt und noch dazu so wunderbar alltagstauglich ist? Wir machen Platz im Kleiderschrank für einen farbenfrohen, lockerleichten Kaftan, der uns mit Blumen, Papageien, Palmen & Co. verziert sicherlich auch die nächsten Sommer noch wertvolle Dienste leisten wird.

Was wir daran besonders lieben: An heißen Tagen schenkt er das unvergleichlich schöne Nichts-anhaben-Gefühl, an kühleren und verregneten Tagen wickelt er uns in Kombi mit Jeans und T-Shirt in Vorfreude auf den nächsten Sonnenschein.

Flamenco für heiße Tage

Wer dieses Jahr nicht unter die Sonne Andalusiens kommt, holt sie sich ganz einfach in die heimischen Gefilde. Das Zauberwort: Flamenco-Kleider. Die schicke Wickelvariante mit Volants, kräftigen Farben und eine ordentliche Portion Temperament.

Was wir daran besonders lieben: Die absolute Vielseitigkeit! Mit schicken Sandaletten könnte man damit als Brautjungfer bei der kleinen Sommerhochzeit der besten Freundin aufschlagen. Ebenso ist es ein luftiger Look für einen entspannten Spaziergang und Stadtbummel. In beiden Fällen ist man innerhalb von Sekunden perfekt angezogen.

Stufenweise Leichtigkeit

Hier haben wir es mit dem praktischen Gegenstück zum Zwiebellook zu tun, denn in diesem Fall kommt mit jeder zusätzlichen Stufe ein noch leichteres Tragegefühl auf. Die Rede ist von Maxikleidern mit verspielten Volants. Die Varianten reichen vom rustikalen Look aus Leinen in natürlichen Nuancen bis zu cleanen Schnitten in kräftigen Statement-Farben.

Was wir daran besonders lieben: Unabhängig von Größe oder Figur gibt es für jeden das passende Volant-Kleid. Entweder in der oversized XL-Variante oder figurbetont, als Maxidress oder Babydoll – Stufe für Stufe zum perfekten Sommerkleid!

Wie eine Blume

In diesem Jahr lassen wir all die herrlich duftenden Blumen auf den Wiesen, statt sie zu pflücken. Wieso auch? Schließlich sind wir schon von oben bis unten von der schönsten Sommerflora bedeckt. Florale Kleider mit Millefleur, Maxiblüten, Ranken und Blätter-Prints gehören zum Sommer wie, nunja, Blumen eben. Und deshalb dürfen sie auch in den kommenden Monaten wieder den Asphalt zum Blühen bringen.

Was wir daran besonders lieben: Könntest du dir einen Sommer ohne Blumen vorstellen? Wir auch nicht! Darum können wir sicher sein, dass dieser Trend nie aus der Mode kommen wird. Hier lohnt es sich, in ein hochwertiges, langlebiges Lieblingsstück zu investieren.

Feinstoffliche Ebene

Kühle Seide, leichtes Leinen und dünne Baumwolle – im Sommer haben wir bisher auf leichte Stoffe gesetzt, doch die kriegen nun Konkurrenz. Leder und Strick haben sich von ihren winterlichen Schubladen verabschiedet und positionieren sich nun neben Flatterkleidern und Riemchensandalen. Das Ergebnis sieht ziemlich cool aus und lockt besonders im Frühsommer, wo es abends schnell abkühlt.

Was wir daran besonders lieben: Wenn nach dem Sommer alle luftigen Kleider erstmal in den Winterschlaf verfallen, begleiten uns diese Stücke entsprechend kombiniert das ganze Jahr über.

 

So viele Kleider, so wenige Sommermonate – zum Glück können wir auf einen langen, heißen Sommer hoffen, der uns jeden Tag aufs Neue vor die Qual der Wahl stellt: Welches schöne Kleid darf es heute sein? Wer noch etwas Auswahl braucht – im Shop gibt es gerade traumhafte Kleider von Ivy & Oak, schau mal in der Aktion vorbei!