Fashion Friday mit Steffen

B4F: Trinkst du lieber Kaffee oder Tee?
Steffen: Um morgens richtig wach zu werden, trinke ich am liebsten Kaffee. Wenn ich krank bin, darf’s allerdings gerne auch Tee sein!

B4F: Welche Aktivität lässt dich in einen gewissen Flow geraten?
Steffen: Beim Fußballschauen! Als großer Werder-Bremen-Fan bin ich 5-6x pro Saison bei den Spielen dabei, um mein Team anzufeuern.

B4F: Was hast du bereits als Kind gerne getan, das du auch heute noch tust – wahrscheinlich nur besser?
Steffen: Ich habe schon immer gerne Musik gehört – das konnte ich zwar früher schon gut, aber mein Musikgeschmack hat sich definitiv verbessert!

B4F: Worauf in der Zukunft freust du dich aktuell am meisten?
Steffen: Vor allem freue ich mich gerade auf den Sommer in Berlin, die Zeit hier und darauf, mein Studium dieses Jahr zu beenden!

B4F: Wenn du eine berühmte Persönlichkeit – egal ob lebendig oder tot – treffen dürftest: Wer wäre es und warum?
Steffen: Ich würde gerne mal Justin Timberlake treffen, den fand ich als Sänger schon immer cool. Ich könnte mir auch gut vorstellen, mal ein Konzert von ihm zu besuchen.

B4F: Wenn du ein Kleidungsstück wärst: Welches wäre es?
Steffen: Ich würde wahrscheinlich ein Hemd sein, weil ich Hemden so gerne trage – ob in der Freizeit, auf der Arbeit oder beim Feiern.

B4F: Wofür würdest du mitten in der Nacht aufstehen?
Steffen: Um zum Kühlschrank zu gehen!

B4F: Welcher ist dein Lieblingsfilm?
Steffen: Ich finde viele Filme richtig gut, aber die Filme der „Herr der Ringe“-Trilogie gehören auf jeden Fall zu meinen Favoriten!

B4F: Hast du Wurzeln aus fremden Ländern?
Steffen: Nein.

B4F: Hattest du schonmal einen komplett anderen Look?
Steffen: Ja, er war schlimm. Besonders furchtbar finde ich im Nachhinein den Ohrring, die blonden Strähnen und die Ed-Hardy-Kleidung.

B4F: Wie sieht dein Alltag bei brands4friends aus?
Steffen: Mein Tag beginnt ziemlich spät, da ich meistens lange bleibe. Meine Aufgaben sind sehr vielfältig und drehen sich rund um die Themen E-Mail und Pushes.

B4F: Was ist dein letztes DIY-Projekt, das schiefgelaufen ist?
Steffen: Ich liebe es zu kochen, allerdings klappt das nicht immer so gut. Einmal habe ich ein amerikanisches Rezept ausprobiert, habe dann allerdings vergessen, Degrees in Fahrenheit umzurechnen – das war etwas zu heiß.

B4F: Danke für das schöne Interview! Eine letzte Frage: Was ist dein Lieblingskleidungsstück?
Steffen: Mein hellblaues Hemd, das trage ich echt gerne.