Fashion Week Recap: Trends für A/W 2018

Fashion Week Berlin 2018 Recap: MBFW Ewa Herzog ­– Model mit Twinset aus grauer Spitze

Kaum begonnen – und jetzt schon wieder vorbei: Die Berliner Fashion Week hat in diesem Jahr mal wieder bewiesen, wie kurz sich vier Tage anfühlen können. Das wichtigste Mode-Event der Hauptstadt startete am Montag mit einer fulminanten Runway-Show von IVANMAN, riesigem Hype um Sneaker, etwas Chaos und gemischten Gefühlen: Während die einen loben, dass sich die Modewoche endlich aufs Wesentliche konzentriert und nicht mehr mit Paris, Mailand oder New York wetteifert, fehlt den anderen schlicht der Glamour. Was bei all den Diskussionen schnell in Vergessenheit gerät, ist die Mode – Und um die sollte es ja eigentlich gehen. Wir haben deswegen die schönsten Bilder und größten Trends für Herbst / Winter 2018 für euch zusammengestellt.

Models in Kleid aus schwarzer Spitze und schwarzem transparentem Kleid auf dem Laufsteg bei Ewa Herzog – Berlin Fashion Week A/W 2018

Aufregende Einblicke: Transparenz war das Thema bei Ewa Herzog © Getty Images

Transparenz und Spitze bei Ewa Herzog und Irene Luft

Es stimmt schon – stellenweise wirkte die Fashion Week diesmal unglamouröser als sonst: Die Locations waren rougher, die Shows zurückhaltender, der Zirkus um Promis in der Front Row geringer. Das gilt jedoch keinesfalls für die Entwürfe, die auf den Laufstegen zu sehen waren! Gerade bei der Show der Berliner Designerin Ewa Herzog standen Weiblichkeit, Eleganz und unangestrengter Glamour im Fokus.

Model mit transparentem Oberteil und weißem voluminösem Rock auf dem Laufsteg bei Ewa Herzog – Berlin Fashion Week A/W 2018

Model auf dem Runway bei der Show von Ewa Herzog © Getty Images

Moderne Femininität

Viele der Entwürfe kombinierten Spitze mit aufregenden Schnitten, Volumen mit Asymmetrie, Transparenz mit klassischem Chic. Ewa Herzogs Mode feiert die Femininität und verpasst ihr ein modernes Update. Ganz ähnlich sah es übrigens bei der Show von Irene Luft aus: Auch hier war Transparenz das dominierende Thema, allerdings in Kombination mit schwarzem Leder und Netzstrumpfhosen – mehr Goth, weniger Alltag.

Models in grauem Blazer und Bluse mit blauer Jacke: Matching Colours und monochrome Looks bei Riani – Berlin Fashion Week A/W 2018

Korrespondierende Farben in der Kollektion von Riani © Getty Images

Matching Colours bei Riani

Die Präsentation von Riani gilt traditionell als eine der Top-Shows der Fashion Week – Und auch dieses Jahr wurde die neue Kollektion für Herbst / Winter 2018 mit Spannung erwartet. Zu Recht: Das deutsche Label brachte lässige Looks in korrespondierenden Farben auf den Laufsteg, die man am liebsten sofort in die eigene Garderobe aufnehmen würde. Matching Colours waren das klare Leitmotiv, das in unterschiedlichen Materialien und in Kombination mit auffälligen Accessoires wie Statement-Ohrringen umgesetzt wurde.

Grauer monochromer Look mit Plüschpulli und transparenter Bluse: Matching Colours bei Riani – Berlin Fashion Week A/W 2018

Riani: Monochromer Look mit extravaganten Details © Getty Images

Monochrome Looks

Mit seinen monochromen Styles schaffte Riani sogar das kleine Kunststück, eine so zurückhaltende Farbe wie Grau aufregend erscheinen zu lassen – etwa dank eines extravaganten, voluminösen Plüsch-Pullovers. Auch hier ließ sich im Übrigen das Thema Transparenz wiederfinden, wenn auch nur als kleines Detail in Form einer hervorblitzenden Bluse.

Models bei der Show von Dawid Tomaszewski: Transparente Oberteile, Kleider und Röcke mit wilden Mustern – Berlin Fashion Week A/W 2018

Zurückhaltung? Nicht bei Dawid Tomaszewski © Getty Images

Experimentierfreude und wilde Muster bei Dawid Tomaszewski

Um einiges präsenter war der Transparenz-Trend wiederum in der Kollektion von Dawid Tomaszewski, bei dem viele Oberteile deutlich mehr zeigten als verhüllten. Das Ergebnis waren ausgefallene, experimentelle Looks, die eindrucksvoll beweisen, warum der Designer als eines der größten Talente der Berliner Modewelt gehandelt wird.

Model in Outfit mit All-over-Print, Federn und Plüschohrring – Dawid Tomaszewski bei der Berlin Fashion Week A/W 2018

Alles außer gewöhnlich – Dawid Tomaszewski auf der Berliner Fashion Week 2018 © Getty Images

Details aus Federn und Plüsch

Doch es waren nicht nur die experimentierfreudigen Kombinationen und wilden Muster, die Tomaszewskis Entwürfe so außergewöhnlich machten: Bemerkenswert war vor allem der Mut, auf ausgefallene Details wie Federn oder Plüsch-Ohrringe zu setzen. Was auf den ersten Blick irritieren mag, macht den Look erst richtig rund – und das erfordert einiges an modischem Gespür. Davon würden wir in Zukunft gerne mehr zu sehen bekommen. Spätestens dann auf der nächsten Fashion Week, bei der hoffentlich wieder die Mode stärker im Fokus steht – und nicht so sehr die Diskussion darum, ob die Berliner Modewoche nun glamourös genug daherkommt oder nicht.