Frühlingsrezepte: Buddha & Smoothie Bowl

Endlich wieder Frühling: die Natur erstrahlt in bunten Farben und erwacht zu neuem Leben.
Es blüht und grünt um uns herum. Auch wir Menschen lassen uns von den Sonnenstrahlen verführen. Uns lockt es wieder länger nach draußen. Wir genießen das Wetter und lassen die Frühlingsgefühle in uns erwachen. Auch in der Küche blicken wir zu dieser Jahreszeit gerne auf frische Mahlzeiten. Was gibt es da Passenderes als etwas Leckeres, das ebenso bunt wie der Frühling ist: köstliche Bowls! Egal ob Poké-, Smoothie- oder Buddha-Bowl, die Schüssel-Gerichte schmecken nicht nur lecker, sondern sind auch einfach zubereitet.
Wir haben für euch leichte Frühlingsrezepte als Inspiration vorbereitet.

Frühlingsrezept für eine Buddha Bowl

Ein echtes Trendrezept macht den Anfang: Buddha Bowls sind in aller Munde – im wahrsten Sinne des Wortes. Sie sind ein echter Augenschmaus: bunt, frisch, vielseitig – das macht eine gute Buddha Bowl aus.

Buddha Bowl steht auf Tisch

© by Mariana Medvedeva via Unsplash

Zutaten für die Bowl:

  • 150 g Dinkel
  • 200 g Süßkartoffeln
  • 150 g gekochte Kichererbsen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronenzesten
  • 1 TL Salz
  • 200 g Karotten
  • 1/4 Salatgurke
  • 4 Radieschen
  • 1 Handvoll Kirschtomaten
  • 100 g Rucola
  • 1 Handvoll Sprossen
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Mandeln
  • 2 TL Sesam

Zutaten fürs Zitronen-Tahini-Dressing:

  • ½ Zitrone
  • 1 EL Tahini
  • 1 EL Olivenöl
  • ⅓ TL Salz
  • frischer Pfeffer

Produkte zur Zubereitung von Buddha Bowl neben Teller mit Früchten

© by Brooke Lark via Unsplash

Und so wird’s gemacht:

Zunächst Backofen bei Ober- und Unterhitze auf 200 Grad vorheizen. Den Dinkel nach Packungsanweisung vorbereiten. Süßkartoffeln schälen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese dann mit den Kichererbsen und mit 1 EL Olivenöl, Zitronenzesten und Salz vermengen. Gemeinsam etwa 20 Minuten im Backofen rösten. Nun die Karotten fein raspeln, Radieschen und Gurke in Scheiben schneiden, sowie die Tomaten halbieren.

Für das Dressing den Saft einer halben Zitrone mit Tahini, Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren. Nun alle Zutaten in einer großen Schüssel anrichten und mit Sprossen, Kernen und Mandeln und dem Dressing garnieren.

Smoothie Bowl

Wir bleiben bei den gesunden Bowls, in dieser Variante aber als Smoothie. Schmeckt wunderbar frisch, dazu sehr gesund und sättigend.

Gemüse und Obst am linken BildrandZutaten:

  • 1 Tasse Beeren
  • 1 Banane
  • 1/2 Tasse Kokosmilch (es geht auch normale Milch)
  • 2 Datteln
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Acai-Pulver

So wird’s zubereitet:

Ihr püriert die Beeren mit der Banane, der Kokosmilch und den Datteln. Anschließend Ahornsirup und das Acai-Pulver dazugeben und kurz durchmixen. Zuletzt könnt ihr euren Smoothie ganz nach Geschmack mit Nüssen, Kokosflocken oder kleingeschnittenem Obst dekorieren.

Produkte zur Zubereitung von Smoothie Bowl neben Orange


© by Roberta Sorge via Unsplash

Gesunder Genuss und Energiekick

Wir wissen, wie wichtig eine gesunde Küche ist. Auch wenn das manchmal im hektischen Alltag etwas untergeht: frische und selbst zubereitete Speisen sind das Beste für uns und unseren Körper.
Das Praktische an den leckeren Bowls: variiert und kombiniert die Zutaten mit dem, was ihr gerade zur Hand habt. Behaltet eine gute Balance zwischen Kohlenhydraten, Proteinen, Vitaminen und Sattmachern wie Quinoa, Reis oder Kartoffeln. Dabei gilt: je bunter desto besser. Dadurch überzeugen die Bowls neben ihrem Geschmack auch optisch.
Jetzt nachkochen und genießen!