Gebrannte Mandeln – bring das Weihnachtsmarkt-Feeling nach Hause

Wir blicken in den Rückspiegel und lassen den goldenen Herbst nun endgültig hinter uns. Stattdessen erwartet uns eine schillernde Weihnachtszeit voller Herzenswärme, süßen Klängen und duftenden Leckereien. Zwischen Glühwein und Kunsthandwerk seine Runden drehen und glücklich lächelnden Gesichtern begegnen – der Weihnachtsmarkt ist für viele ein ganz besonderes Ereignis zu Dezemberbeginn. Dieses Jahr verzichten wir zwar auf das klassiche Schlendern entlang der Menschenmassen, nicht jedoch auf die festliche Adventsstimmung! Schon mit ein paar wenigen Schritten zauberst du dir unsere Nr. 1 Weihnachtsmarkt-Lieblinge ganz einfach selbst und lädst das Festtags-Feeling zu dir nach Hause ein.

Alles was du dafür brauchst:

  • 200 g ungeschälte Mandeln
  • 150 g weißer Zucker
  • 80–100 ml Wasser
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • große Pfanne
  • Pfannenwender
  • Backblech
  • Backpapier

#Step 1

Getting ready. Damit du nicht mitten beim Backen auf einmal feststellst, dass eine wesentliche Zutat fehlt und du mittendrin das Abbruchkommando einläutest, ist ein frühzeitiges Zusammensuchen aller weihnachtlichen Zutaten sinnvoll. Was immer gut geht: Eine Liste machen und auf Entdeckungssuche gehen. Wie sieht es in der Küche und der Vorratskammer aus? Ist tatsächlich noch eine Packung Zucker im Schrank? Haben vergangene Plätzchen-Back-Aktionen die wichtigsten Back-Essentials bereits verbraucht?

#Step 2

Ausgestattet mit der richtigen Menge an weißem Zucker, Zimt, Vanillezucker und Wasser wagen wir den Start. Gib alle drei Zutaten auf den zunächst noch kalten Pfannenboden und beginne nun, alles bei mittlerer Hitze zum Kochen zu bringen. Und: Schonmal den Pfannenwender bereithalten!

#Step 3

Sobald das Zuckerwasser zu blubbern beginnt, gib die Mandeln hinzu. Mit dem Pfannenwender absolvieren wir nun fortlaufend ein kleines Arm-Workout und ziehen ihn in Kreisen durch unsere Zucker-Mandel-Masse. Pass auf, dass nichts am Boden oder Pfannenrand kleben bleibt und bleib ständig in Bewegung.

#Step 4

Jetzt heißt es: abwarten, beobachten und aufpassen. Langsam verdampft das Wasser, der Zucker wird bröcklig und umarmt in Form von kleinen Krümelchen die Mandeln. Das ist dein Zeichen – bevor der Zucker sich erneut verflüssigt, nimm die Pfanne vom Herd und gib die klebrigen Mandeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

#Step 5

Zeit für ein Cool-down. Lass die Mandeln in Ruhe abkühlen und widme dich dem Säubern der Pfanne. Die verbliebenden Karamellfäden lassen sich am besten durch heißes Wasser entfernen, da so der Zucker erneut zu schmelzen beginnt. Ein Lappen entfernt die restlichen feuchten Überreste.

#Step 6

Dem leckeren Duft folgt nun das schon zu Beginn ersehnte Genusserlebnis: guten Appetit! Keksdosen oder selber gebastelte Papiertüten bieten der gezauberten Mandelkreation einen geeigneten Unterschlupf und können ideal als Geschenk verwendet werden. Ansonsten schmücken sie natürlich in festlicher Fröhlichkeit unsere eigene Küche.

Last but not least

Zur richtigen Weihnachtsbäckerei- und köchelei gehört natürlich auch die richtige Stimmung. Stell dir eine Weihnachtsplaylist mit all deinen Lieblingssongs zusammen und lass dich beim Kochen und Backen, beim Verzieren und Einpacken von festlichen Klängen begleiten. Zu Feliz Navidad und Last Christmas durch die Küche schwingen – so macht das Ganze gleich viel mehr Spaß!