Das waren die 75. Golden Globes 2018

© HFPA, Michael Kovak, Moet Sponsor

Heute sind wir alle wieder verschlafen und müde, denn gestern Nacht war es wieder soweit. Die Award-Season geht wieder los. Einberufen mit der ersten Show des Jahres: den Golden Globes. Wir geben euch einen Überblick über die Nominierungen und wer gewonnen hat. Aber vorher lasst uns die diesjährigen Filme anschauen.

 

Viele Nominierungen machen keinen Sieg

Wenn es um die Anzahl der Nominierungen geht, dann ist der Film The Shape of Water der Gewinner. Er liegt vor den anderen Filmen mit sieben Nominierungen ganz vorne. Sowohl der Regisseur Guillermo del Toro, als auch Sally Hawkins, Octavia Spencer und auch Richard Jenkins wurden für ihre Regie und schauspielerische Leistung nominiert. Darüber hinaus wurde auch Alexandre Desplat für den Original Score und Guillermo del Toro zusammen mit Vanessa Taylor für das Drehbuch nominiert. Während del Toro für die beste Regie und Desplat für die beste Filmmusik ausgezeichnet wurden, ging der Film ansonsten leer aus.

 

 

Dass das Fantasiemärchen über die Freundschaft zwischen einer stummen Frau und einem Wassergeschöpf bei den Golden Globes als bester Film nominiert wurde, liegt jetzt auf der Hand, oder? Hat er doch bei seiner Premiere bei den Filmfestspielen in Venedig den Goldenen Löwen gewonnen. Doch The Shape of Water wird von gleich drei Filmen dicht gefolgt. Three Billboards Outside Ebbing, Missouri sowie The Post haben beide sechs Nominierungen erhalten.

Indie-Komödie Lady Bird

Mit fünf Nominierungen folgt darauf Lady Bird. In der herzlichen Komödie von Greta Gerwig geht es um das ganz spezielle Fernweh, das Teenager ergreift, wenn sie erwachsen werden – Und das Heimweh, wenn sie fast erwachsen geworden sind. Die Hauptdarstellerin Saoirse Ronan erhielt die Auszeichnung für ihre Rolle der Lady Bird.

Vorfreude auf diesen Film

Die satirische Krimi-Komödie mit dem langen Titel Three Billboards Outside Ebbing, Missouri über eine Mutter, die Gerechtigkeit für ihre ermordete Tochter sucht, bietet gleich drei beliebte Leinwandnamen: Frances McDormand, Woody Harrelson und Sam Rockwell. Frances McDormand und Sam Rockwell wurden gestern Abend für ihre Rollen ausgezeichnet.

Von Filmperlen ohne Auszeichnung

Bei Call Me By Your Name handelt es sich um ein verführerisches Coming-Out-Drama zweier junger Männer in einer interessanterweise gar nicht homophoben Umgebung – viel subtiler wird erschwert, sich zueinander zu bekennen. Der Film kann mit stimmungsvollen Bildern und atmosphärischen Szenen in Norditalien punkten. Der Regisseur hat sich bereits mit dem Vorgängerfilm A Bigger Splash einen Namen gemacht.  Zwei weitere Filme – und zwar I, Tonya und The Greatest Showman haben drei Nominierungen.

I, Tonya ruft uns in Erinnerung, dass die schöne heile Welt des Eiskunstlauflaufens alles andere als das ist. Mitte der 90er Jahre versucht Tonya Harding ihre Konkurrentin Nancy Kerrigan auszuschalten und wird dafür geächtet.

Von The Room zu The Disaster Artist

Im Jahre 2003 entsteht der Film The Room und geht als der denkbar schlechteste Film in die Geschichte ein – so schlecht, dass er zum Kult wurde. Anlass genug für James Franco, sich dieser Sache anzunehmen und einen Film über den Film zu machen. Wird es zu kompliziert? Dann schaut lieber oben in den Trailer!

Und hier kommt eure Übersicht über die 75. Golden Globes!

Bester Spielfilm – Drama

Dunkirk

The Post

The Shape of Water

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri – Gewonnen!

Call Me By Your Name

Saoirse Ronan und Greta Gerwig bei den 75. Golden Globes 2018

© HFPA – Saoirse Ronan und Greta Gerwig von Lady Bird

Bester Spielfilm – Musical oder Comedy

The Disaster Artist

Get Out

The Greatest Showman

I, Tonya

Lady Bird – Gewonnen!

 

Beste Schauspielerin – Drama

Jessica Chastain – Molly’s Game

Sally Hawkins – The Shape of Water

Frances McDormand – Three Billboards Outside Ebbing, Missouri – Gewonnen!

Meryl Streep – The Post

Michelle Williams – All The Money In The World

 

Bester Schauspieler – Drama

Timothée Chalamet – Call Me By Your Name

Daniel Day-Lewis – Phantom Thread

Tom Hanks – The Post

Gary Oldman – Darkest Hour – Gewonnen!

Denzel Washington – Roman J. Israel, Esq.

 

Beste Schauspielerin – Musical oder Comedy

Judy Dench – Victoria & Abdul

Helen Mirren – The Leisure Seeker

Margot Robbie – I, Tonya

Saoirse Ronan – Lady Bird – Gewonnen!

Emma Stone – Battle of the Sexes

Fatih Akin und Diane Kruger bei den 75. Golden Globes 2018

© HFPA – Diane Kruger und Fatih Akin von Aus dem Nichts

Bester Schauspieler – Musical oder Comedy

Steve Carell – Battle of the Sexes

Ansel Elgort – Baby Driver

James Franco – The Disaster Artist – Gewonnen!

Hugh Jackman – The Greatest Showman

Daniel Kaluuya – Get Out

 

Bester Regisseur – Spielfilm

Guillermo del Toro – The Shape of Water – Gewonnen!

Martin McDonagh – Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Christopher Nolan – Dunkirk

Ridley Scott – All The Money In The World

Steven Spielberg – The Post