Herbsturlaub in Deutschland

Kein Urlaub ist keine Lösung, finden wir. Steigende Fallzahlen und ausgerufene Risikogebiete halten uns noch immer in Atem und die aufgeschobene, langersehnte Reise ins Ausland wird vielleicht weiterhin auf sich warten lassen. Das ist aber gar nicht so schlimm, wie wir vielleicht dachten, denn Deutschland bietet zauberhafte und sehenswerte Reiseziele für (fast) jeden Anspruch. Hier kommen unsere Inspirationen für deinen diesjährigen Herbsturlaub. Bitte versprich uns, dass du den nicht ausfallen lässt.

Genussurlaub: Südliche Pfalz

Wer kennt sie nicht, die nördlichste Provinz Italiens? Richtig, die Rede ist von der Pfalz. Der Zauber des Rheins scheint schon immer unergründlich und wir können nicht mit Sicherheit sagen: Ist es der malerische Pfälzerwald, die Weinhänge mit Toscana-Flair, das für Deutschland außergewöhnlich milde und sonnige Wetter in der Region – oder eben doch der Blick auf den stetig dahinrauschenden, stattlichen Fluss, der die Menschen hier glücklich und ausgeglichen macht?

Genuss steht hier im Vordergrund: Weinstuben, Höfe, Gärten und malerische Märkte säumen die Landschaft und Wanderrouten wie die Südliche Weinstraße. So verbinden sich hier Spaziergänge und Bewegung, Erholung für den Geist und unbeschwerten Genuss umgeben vom herrlichsten Klima und Ambiente. Klingt das nach Urlaub? Das glauben wir auch!

 

Sinnesurlaub: Gut Klostermühle in Brandenburg

Im Urlaub allen Stress loslassen und den Alltag ganz bei Seite schieben? Klappt meistens nicht so gut, wie wir es uns vornehmen, aber auf Gut Klostermühle in Madlitz geht das. Das Gelände rund um eine ehemalige Mühle, verschiedene Gutsanlagen und Stallungen für Pferde bieten alles, was der Geist braucht, um frei auf Wanderschaft zu gehen. Als wären das nicht schon Voraussetzungen genug, um die Seele baumeln zu lassen, schmiegt sich die gesamte Anlage um die Ufer des Madlitzer Sees und wer das volle Erlebnis ausschöpfen will, der bucht sich eine Suite mit Seeterrasse. Rund um den See gibt es einen Wanderweg und wem das nicht reicht, dem bieten sich rund um das Gelände satte Laubwälder.

Kulinarische Versorgung von Raffinesse und schillernder Geschmacksvielfalt sorgen für das leibliche Wohl. Ebenso das hochwertige und professionelle Angebot an Wellness-, Spa-, Gesundheits- und Ernährungs-Treatments. Eine Besonderheit ist der Fokus auf Ayurveda-Anwendungen. Sauna, Pool und Klostergarten dürfen natürlich nicht fehlen für das Wohlfühl-Rundumpaket.

Kultururlaub: Erfurt

Doch Lust auf einen Städtetrip? Dann stellen wir hier einen Underdog vor: Jeder, der einmal in Erfurt war, ist hin und weg von der Schönheit dieser (gar nicht so) kleinen Stadt. Thüringens Hauptstadt ist ohne Zweifel eines: Malerisch. Erfurts Architektur haut jeden von den Socken, der zum ersten Mal dort ist. Neben dem Dom- und Severi-Ensemble, das gemeinsam mit der Zitadelle auf dem Petersberg herrschaftlich über die Stadt blickt, sieht die gesamte Innenstadt aus, wie aus dem Bilderbuch. Ein Altbau-Idyll von Fachwerk, mittelalterlichen Häuschen und Gässchen und wohlhabenden Patrizierbauten bilden die Kulisse für Kultur in jeglicher Hinsicht. All das lässt sich in aller Ruhe begutachten und genießen, denn in der Innenstadt lässt sich fast jede Strecke bequem zu Fuß bewältigen.

Erfurt ist beides: Weit über 1000 Jahre alt und gleichzeitig immer jung. Das kulinarische Angebot reicht von deftiger Thüringer über gehobene Küche und Streetfood aus aller Welt. Erfurt ist reich an einzigartigen Museen, Ausstellungen und Theater für jeden Geschmack und natürlich an wachen Geistern (nicht zuletzt durch die Universität). Auch Erfurts Musik- und Club-Kultur muss sich nicht verstecken. Unser Tipp: Sänger Cluesos „Zuhause“, der Zughafen als Anlaufstelle für Events und das Café Nerly, das seine Gäste mit Auftritten der residierenden Big Band vergnügt. Und wenn es irgendwann eine Pause von Kultur sein darf: Erfurt bietet neben Parks und Grünflächen rund ums Wasser auch die Möglichkeit für einen Ausflug in den umliegenden Thüringer Wald, der alle Sinne verzaubert und den Bergen näher ist, als man vermutet.

Märchenurlaub: Spreewald

Ob nebelverhangen oder von Sonnenlicht durchzogen: Der Spreewald hat etwas Magisches und Mystisches an sich. In dieser märchenhaften Kulisse lässt sich vor allem eins besonders gut tun: Den Alltag hinter sich lassen und eintauchen in eine andere Welt. Wandern, Radfahren, Schlemmen und Abschalten sind während einer Reise in den Spreewald die Hauptaktivitäten. Und natürlich darf eine Kahnfahrt durch das einzigartige Biosphärenreservat nicht fehlen durch anmutige, manchmal gespenstische Wälder mit ihrer überraschenden und faszinierenden Flora und Fauna.

Unser Tipp, um den Spreewald hautnah zu erleben, ist das Waldhotel Eiche. Direkt vor dem Hotel kann man von einer der ältesten Anlegestellen zu einer unvergesslichen Spreetour per Kahn starten und den Geschichten des Fuhrmanns lauschen.

Wir hoffen, du fühlst dich inspiriert und hast Lust, deinen Herbsturlaub in Deutschland zu planen. Lass es dir gutgehen.