Jamie Oliver – vom Naked Chef zum Küchenrevolutionär

Zutaten zum Kochen auf dem Brett – © Katie Smith via Unsplash

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und so übte sich auch Jamie Oliver, noch bevor er im Londoner River Cafe von der BBC als Fernsehkoch entdeckt wurde, in der Kunst des Kochens. Im Cricketers, dem elterlichen Pub im beschaulichen Clavering trainierte er, noch ehe er als Naked Chef zum weltweit bekannten Fernsehkoch avancierte. Allerdings ist selbst der Erfolg im englischen TV nur als Beginn einer großen Karriere zu verstehen. In deren Verlauf begnügt sich Jamie Oliver nicht damit, die englische Küche zurück auf die kulinarische Landkarte zu bringen. Stattdessen verbreitet er sein Credo, mit frischen und hochwertigen Zutaten Gerichte zuzubereiten, die den Ansprüchen an eine ausgewogene Ernährung entsprechen. Und zwar so erfolgreich, dass er für sein Engagement als Food Activist mindestens ebenso berühmt ist, wie für seinen Ruf als Koch. Zu guter Letzt schließlich bezeichnet der Name inzwischen nicht mehr nur den britischen Celebrity als Person, denn darüber hinaus steht das internationale Brand Jamie Oliver für ein Imperium. Seine Produktpalette bietet alles von zum Verzehr bereiten Nahrungsmitteln über Kochbücher bis hin zu Küchenhelfern, was der geneigte Hobbykoch für sein Handwerk benötigt.

Vom Sous Chef zum BBC-Star: der Durchbruch als Koch

Rustikale Küche mit exotischen Früchten

@ Ramiro Mendes via Unsplash

Nachdem er 1997 im Rahmen der Dokumentation Christmas at the River Cafe einen ungeplanten Auftritt im britischen Fernsehen hat, von der BBC entdeckt und als Fernsehkoch gecastet wird, geht es schnell für Jamie Oliver. Die Erstausstrahlung seiner Koch Show startet 1999, noch im gleichen Jahr wird das Kochbuch zur Serie zum Top-Bestseller im Vereinigten Königreich und Oliver erhält eine Einladung in die Downing Street Nr. 10, wo er dem Premierminister publikumswirksam einen Lunch zubereitet.

Der Titel der Sendung The Naked Chef ist übrigens keineswegs als Verweis etwa auf erotische Inhalte zu verstehen, sondern nimmt Bezug auf die Rezepte und den Stil von Jamie Oliver, der sich explizit nicht als Vertreter der Haute Cuisine sieht. Zwar teilt er mit dieser den Anspruch an seine Zutaten (marktfrisch und von hoher Qualität müssen sie sein), doch die Speisen, die Oliver in seiner Show sowie seinen Büchern vorstellt, sollen leicht und ohne großen Aufwand zubereitet werden können. Sein Ziel ist es nicht, einen anspruchsvollen Gourmet zu verblüffen, sondern dem Publikum vielmehr Lust machen, selbst den Kochlöffel zu schwingen, um aus verhältnismäßig einfachen Zutaten ein wohlschmeckendes Gericht auf den Tisch zu zaubern.

Schau hier rein in Jamie Olivers Rezepte, um einen Eindruck zu bekommen:

Dem Erfolg als der BBC-Show folgen zahlreiche Werbeverträge und Ende 2001 ein Senderwechsel zu Channel 4. Der Kanal begleitet die Eröffnung von Jamie Olivers Restaurant Fifteen, wo Oliver benachteiligten Jugendlichen die Chance gibt, eine Lehre in der Gastronomie zu machen. Die Eröffnung des bis heute bestehenden Restaurants (zahlreiche weitere folgen, sodass die Jamie Oliver Holdings Ltd als Betreiber von inzwischen weltweit mehreren Dutzend Restaurants firmiert) ist gleichzeitig auch der Startschuss für das öffentlichkeitswirksame soziale Engagement Jamie Olivers, das ihm viele Ehrungen und noch mehr Schlagzeilen einbringen sollte.

Food Activist contra Fastfood

Für seine Verdienste um die britische Gastronomie wurde Jamie Oliver 2003 zum Mitglied des Most Excellent Order of the British Empire ernannt. Diese Ehrung war Oliver offensichtlich Ansporn sein soziales Engagement auszuweiten, denn 2005 initiiert der Fernsehkoch seine Feed me better Kampagne, in deren Rahmen er das Essensangebot in britischen Schulkantine verbessern wollte, d. h. das Fastfood vom Speiseplan strich und durch ausgewogene Gerichte ersetzte. Für seinen Einsatz wurde Oliver zur Most Inspiring Political Figure of 2005 gewählt und wagte 2011 mit dem gleichen Konzept sogar den Sprung über den großen Teich, um mit der Sendung Jamie Oliver’s Food revolution auch Schulkinder in den USA zum Genuss gesunder Küche zu verhelfen. Schon der Trailer des TV-Formats lässt ahnen, dass Oliver mit seiner Haltung in den Vereinigten Staaten nicht nur auf Gegenliebe stieß.

Wenn auch nicht alle Amerikaner Olivers Ablehnung von Fastfood teilten, so war der Ausflug des Briten ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten doch zumindest insofern von Erfolg gekrönt, als dass es ihm gelang Mc Donald‘s dazu zu nötigen, bei der Herstellung von Burgern und anderen Fleischerzeugnissen auf die Beimengung von besonders minderwertigen Zutaten (Ammonium Hydroxid, besser bekannt als Pink Slime) zu verzichten.

Natürlich bleibt bei so viel Erfolg Kritik nicht aus. Nicht nur, dass Oliver in mehreren Fällen vorgeworfen wurde als Werbeträger (z. B. für Woolworth Supermärkte) Produkte zu promoten, die seinen selbst formulierten Ansprüchen nicht genügten, auch mit Tierschützern geriet er aneinander (u. a. weil er Fische, die als gefährdete Arten gelten, zur Zubereitung von Speisen nutzte) und sein Paella Rezept mit Chorizo versetzte 2016 die spanische Twitter-Community in helle Aufregung.

(Eine Zusammenfassung der teilweise doch recht harschen Reaktionen ist in diesem (englischsprachigen) Artikel zu finden.)

Die Marke Jamie Oliver

Der Kritik ungeachtet, die in annähernd zwei Jahrzehnten im Focus der öffentlichen Aufmerksamkeit natürlich kaum ausbleiben kann, steht Jamie Oliver wie vielleicht kein anderer Fernsehkoch dafür, dass Ernährung ein Thema ist, das Spaß machen kann und darf – auch ohne, dass die Gesundheit darunter leidet. Was der prominente Engländer uns seitdem beibrachte: Kochen beginnt bei den Zutaten. Eine komplette Generation durfte inzwischen auf diese Weise lernen, wie man sich besser, schmackhafter und gesünder kocht.

Töpfe und Pfannen von Jamie Oliver

Highlights von Jamie Oliver gibt’s bei uns im Shop!

Doch Jamie Oliver steht nicht nur für seine Rezepte und deren Zubereitung, sondern inzwischen auch für das gesamte Drumherum in der Küche: Für Küchenhelfer und Kochzubehör, die seine Fans durch funktionale Handhabung, beste Qualität und gutes Design begeistern.
So werden beispielsweise hochwertige Springformen, innovative Induktions-Pfannen (von der Marke Tefal), Schneidebretter, Messer-Sets und viele weitere Produkte von Jamie Oliver entwickelt und erleichtern das Backen und Kochen jeden Tag.

Sollten nun gerade keine der fleißigen Helfer von Jamie Oliver im brands4friends Shop verfügbar sein, empfehlen wir einen Blick in die Kategorie Kochen & Essen, wo ein jeder ein Angebot nach seinem Geschmack finden kann!

Wer dagegen sein Kochzubehör bereits beisammen hat und nur noch auf der Suche nach einfachen und doch köstlichen Gerichten ist, um direkt loszulegen, dem sei der Youtube Kanal und natürlich ebenso die Homepage von Jamie Oliver wärmstens empfohlen.