DIY-Kosmetik – Wissen, was drin ist

Ob Aluminium im Deo, Silikon im Shampoo, hormonverändernde Parabene oder allergieauslösende Duftstoffe. Schaut man sich die Zusammensetzung von Cremes und Co. mal genauer an, entdeckt man immer mehr Inhaltsstoffe, die unserem Körper nicht guttun. Naturkosmetiklabels versuchen dem entgegenzuwirken, sind aber oft sehr teuer. Die Alternative: DIY-Kosmetik. Das Rühren, Erhitzen und Mischen macht nicht nur Spaß, man weiß am Ende auch ganz genau, was drinsteckt.

 

Kosmetik selber machen mit getrockneten Rosen

Natürliche Zutaten trocknen

 

DIY-Kosmetik leicht gemacht

Wer bei der Kosmetikherstellung an hochkomplizierte Apparaturen, Reagenzgläschen und Chemiebrillen denkt: weit gefehlt. Viele Kosmetikprodukte lassen sich mit einfachen Küchenutensilien ganz leicht herstellen. Eine kleine Grundausstattung Öl, Wachs und Butter und schon kann die Kosmetikproduktion losgehen.

 

DIY-Kosmetik zum Selbermachen mit Rosmarin, Zitrone und ausgewählten Ölen

DIY-Kosmetik für zuhause

 

Basics in Bio-Qualität

Bei den Rohstoff-Basics setzt man am besten auf Bio-Qualität. Noch besser sind regionale Anbieter. Einfach mal im Netz schauen, ob es einen Imker im Nachbarort gibt, bei dem man frisches Wachs direkt aus der Wabe bekommt. Wildkräuter können selbst gepflückt und direkt verarbeitet werden. Für Neueinsteiger gibt es Kräuterworkshops mit anschließenden Kosmetikkursen.

 

Mit Kokos, Ölen, Honig, Lavendel und Co. viele tolle Kosmetik schaffen

Kosmetik zum Selbermachen

Rohstoff-Basics

Alle Basics, die man zur Kosmetikherstellung braucht, bekommt man in Apotheken, Reformhäusern oder kann sie ganz einfach über’s Netz bestellen.

Die häufigsten Inhaltsstoffe sind:

  • Sheabutter
  • Kakaobutter
  • Bienenwachs
  • Pflegende Öle (z.B. Mandelöl, Jojobaöl …)
  • Ätherische Öle (Zeder und Co.)

Frau am Strand mit Arm vor dem Gesicht

© Christopher Campbell via Unsplash

Rezept: Selbstgemachtes Deo

Super für den Sommer, total easy und ganz sicher ohne Aluminium ist dieses selbstgemachte Deo.

Zutaten:
50 ml Leitungswasser

  • 1 TL Natron
    5 Tropfen Limettenöl
    2 Tropfen Teebaumöl
    Leerer Deoroller (gibt’s in der Apotheke)

Anleitung:
Das Wasser aufkochen und auf unter 50 Grad abkühlen lassen. Natron und Öle in den Deoroller füllen, mit dem abgekühlten Wasser auffüllen, kräftig durchschütteln – fertig!

Zarte Rose mit Blättern

© Anastasia Zhenina via Unsplash

Naturkosmetik mit gutem Gewissen

Wenn die Zeit knapp ist oder man einfach mal Lust auf ein tolles, neues Produkt hat: Biomed. Organisch statt chemisch: Das ist das Motto von Biomed. Mehr Nachhaltigkeit und ausgeglichenere Lebensgewohnheiten – die tägliche Hautpflege ist für die deutsche Marke dabei essentiell. Bei der Herstellung der hochwertigen Kosmetik-Produkte verwendet Biomed nur die besten und effektivsten Inhaltsstoffe.

 

Natürliche Kosmetik von Biomed

Biomed gibts bei uns im Shop!

Finde dein Lieblingsprodukt von Biomed bei uns im Shop!