Love is in the air – Valentinstag im Lockdown

Geschlossene Blumenläden und Restaurants, Kinos, Theater & Co. fallen auch aus – soll das nun ein Grund sein, den Valentinstag ganz zu canceln? Wir sagen: Nein. Und warum wir auch in diesem Jahr – oder vielleicht auch ganz besonders in diesem Jahr – daran festhalten, das verraten wir dir hier.

Show some love

Den besten Ruf hat der Valentinstag leider nicht. Immer wieder muss er sich den Vorwurf gefallen lassen, dass es hier doch nur um Konsum ginge. Dennoch sehen wir nichts Schlechtes daran, einmal im Jahr die Liebe zu feiern – eigentlich sollte das ja schließlich jeden Tag passieren. Und da kann so ein kleiner Reminder-Termin ja nicht schaden, oder? Uns geht es dabei weniger um Pralinen und Blumen als vielmehr um Nähe, Zuneigung und ja, die Liebe eben – ganz unabhängig vom Beziehungsstatus natürlich. Besonders in diesen grauen und etwas trostlosen Zeiten sollte es doch die Liebe sein, die über alles hinweg hilft und die aktuelle Situation etwas leichter macht. Auch wenn dieser Austausch aktuell meist nur per Video-Call stattfindet. Wer gerne eine kreativere Variante möchte, um jemandem zu zeigen, wie gerne ihr sie bzw. ihn hat, haben wir hier ein paar Ideen, wie ihr aus dem Valentinstag ein kleines Fest der Liebe machen könnt – auch im Lockdown.

Liebe geht durch den Magen

Das große Familienessen, ein romantisches Dinner zu zweit oder gemütlich mit Freunden schmausen – es geht einfach nichts über gemeinsames Schlemmen mit den Lieben. Abgesehen von den leckeren Köstlichkeiten aus den Lieblings-Restaurants fehlt natürlich gerade ganz besonders die Gesellschaft. Doch ungewöhnliche Umstände sorgen für kreative Maßnahmen. Besonders zum Valentinstag gibt es einige Restaurants, die ihr Themen-Dinner zum Abholen anbieten, manche verschicken auch die zubereiteten Gerichte, die dann nur noch in wenigen Schritten zuhause fertiggestellt werden können. Wer also seinen Lieben kulinarische Valentinstagsgrüße schicken oder vorbeibringen (und vor die Tür stellen) möchte, findet in diesem Jahr eine Menge Lokale, die euch den Tag versüßen.

Post für dich

Eine kleine Notiz, ein Gedicht oder ein netter Satz – wir lieben romantische Nachrichten. Freundschaftliche Grüße oder eine Karte an die Mutti, wieso nicht einfach mal öfter sagen, was man fühlt und denkt? Und weil wir schon bei Romantik und vielleicht auch klein wenig Kitsch sind: Wie wäre es denn, einfach mal wieder einen Brief zu schreiben? Und ja, ihn tatsächlich auch an die betreffende Person zu verschicken? Es muss ja nicht gleich ein Liebesbrief sein, auch ein paar nette Worte an Freunde und Familie zeigen, dass du an sie gedacht hast. Für alle, die es gerne etwas subtiler halten, geht natürlich auch eine lustige Karte, die gar nicht unbedingt etwas mit dem Valentinstag zu tun haben muss. Schließlich geht es um die Geste. Und wer von uns freut sich nicht über nette Post zwischen Rechnungen, Werbung und Co. im Briefkasten?

Date mit Freunden

Wer sagt eigentlich, dass man den Valentinstag nur zu zweit als Paar feiern sollte? Für uns gehören definitiv auch Freunde dazu – wenn auch aktuell nur per Video-Call. Ein gemeinsamer Spieleabend (vielleicht mit dem vorbestellten Valentinstags-Dinner) oder ein langer Filmabend bzw. Serienmarathon gehen auch virtuell super und lassen sich auf diese Weise auch viel einfacher organisieren. Oder wolltest du vielleicht schon mal einen Tisch für mehrere Personen an einem Valentinstag organisieren? Eben. Trotzdem schadet es sicher nicht, dass geplante digitale Treffen vorher anzukündigen und sich einen Plan zu machen. Würden wir bei einem Date zu zweit ja schließlich auch, oder? Vielleicht hast du auch Lust, deine Freunde richtig schick „auszuführen“ und ihr zieht euch für die Verabredung etwas Schickes an und trefft euch für einen Drink am Abend? Wir freuen uns schon auf unsere Date Night.

Me-Time

Neben den genannten Ideen halten wir den Valentinstag auch für einen wunderbaren Termin, sich auch noch mal mehr dem Thema Selbstliebe anzunehmen. Für jemand anderen würden wir eventuell sogar Blumen besorgen, möglicherweise sogar ein Geschenk, etwas Schönes kochen und uns den Abend freihalten – wieso also nicht einfach für uns selbst? Klar, das geht an jedem Tag im Jahr und im besten Fall nimmst du dir auch jeden Tag genug Zeit für dich. Dennoch kann man es an diesen kleinen „Feiertagen“ auch mal etwas ausgiebiger zelebrieren, finden wir zumindest. Und damit verabschieden wir uns auch schon mal in die Valentinstagsvorbereitungen und sammeln Ideen fürs Dinner for one mit all unseren Liebsten.