Genuine since 1937 – Ray-Ban

Ray-Ban-Brille auf Steinen mit Panoramablick im Hintergrund

Sie haben echten Kult-Status und sind von unseren Nasen nicht mehr wegzudenken: Ray-Ban Sonnenbrillen und Brillen. Seit etwa 80 Jahren steht die Marke für coole Brillen-Designs, die eine Lässigkeit mitbringen, die einfach zeitlos ist. Kaum eine Brillenmarke hat eine so lange Historie wie Ray-Ban. Das Besondere dabei: Das Label pflegt seine Tradition und erfindet sich gleichzeitig regelmäßig neu.

Hand hält Brille mit Metallgestell von Ray Ban

© Brandon Young via Unsplash

Am Anfang war „Aviator“

Angefangen hat alles mit der bis heute bekannten und beliebten Pilotenbrille. Die amerikanische Armee brauchte in den 1920er Jahren Brillengläser, die speziell für ihre Flieger konzipiert waren. Sie beauftragte also die Firma Bausch & Lomb, einen Hersteller von medizinisch-optischen Geräten, eine Lösung zu finden. Die einschlägigen Merkmale des neu entwickelten Sonnenbrillen-Modells: eine tiefgezogene Tropfenform, die den Piloten auch von den Seiten und von unten vor Licht schützte.

Vor allem grüne Brillengläser mit UV-Schutz wurden damals verwendet. 1936 kam also der erste Prototyp auf den Markt und ein Jahr darauf nach einigen Veränderungen und der Einführung eines Metallgestells war ein Klassiker geboren: die Ray-Ban „Aviator“. Schnell liebte auch die breite Masse dieses neue Ray-Ban-Modell – und tut es bis heute. Da sie sich großer Beliebtheit erfreute, wurde Grün zudem zur dritten Standardfarbe für Brillengläser neben Braun und Grau.

Brille von Ray-Ban liegt auf Holztisch

© Craig McLachlan via Unsplash

Brillen-Trends, die inspirieren

Auch wenn Ray-Bans Erfolgsgeschichte mit Sonnenbrillen für Piloten begann, ruhte sich das Label nicht auf seinen Lorbeeren aus. Ray-Ban kreierte weitere Modelle, die unglaublich populär wurden wie „Wayfarer“ und „Clubmaster“. Die 60er Jahre prägten die Markenhistorie: die Hollywood- und Musikindustrie bekam durch Massenmedien einen großen Einfluss auf den Stil der Gesellschaft und verwandelten Ray-Ban von einem reinen Funktions- zu einem Fashion-Brand. Ray-Ban blickt immer in die Zukunft und möchte die nächste Generation mit seinen Designs inspirieren. Übrigens: „Wayfarer“ und „Aviator“ gehören zu den meistverkauften Brillen-Modellen – und das weltweit.

Mann in Karohemd trägt Sonnenbrille von Ray-Ban

© JULIAN ALEXANDER via Unsplash

Zeitlos, frei, authentisch

Ein zeitloser Stil, Freiheit und Authentizität stellen den Markenkern von Ray-Ban dar. Das Label ist dank seines riesigen Erfolges heute als einer der Marktführer im Bereich Brillen und Sonnenbrillen  bekannt und hat ganze Generationen mit seinem unverwechselbaren Style geprägt. Denn: Ray-Ban wurde zwar oft kopiert, aber niemals erreicht. Mit Markteinführung des kultigen „Aviator“ Modells, stellte sich Ray-Ban zugleich ganz nach vorne an die Spitze, wenn es darum geht, Einfluss auf kulturellen Wandel zu nehmen. Die Marke ist ein Symbol dafür, sich selbst auszudrücken und frei zu entfalten. Nicht umsonst lieben auch hochkarätige Stars genauso wie stylische Influencer und sogar ehemalige Präsidenten der USA die Brillen-Trends von Ray-Ban.

 

 Frau mit Sonnenbrille im Sonnenuntergang im Hintergrund Stadt

© Roberto Nickson (@g) via Unsplash

Die Nase vorn haben – mit Ray-Ban

Die Marke baut ihren Kultstatus ständig weiter aus und liebt es mit Formen, Farben und verschiedenen Gestellen zu experimentieren. Eckig oder rund? Vollverspiegelt oder halbdurchlässig? Für welches Modell werdet ihr euch entscheiden? Die Brillen begleiten euch durch den Sommer – egal, was ihr vorhabt. Dank der qualitativ hochwertigen Verarbeitung könnt ihr euch über euer Modell lange Jahre lang freuen.

Besucht doch einfach unsere Ray-Ban-Aktion im Shop!