Schön, dass es dich gibt

2020 gibt es keine Anlässe zum Feiern? Das sehen wir anders. Es gibt einen Menschen in deinem Leben, der dir alles geben kann, was du dir je gewünscht hast. Der, wenn du dich ihm ehrlich und aufmerksam zuwendest, dein bester Freund und größter Beschützer ist. Du weißt schon, wohin es geht: Die Rede ist von dir. Das Licht, das du ausstrahlst, wenn du mit dir glücklich bist, ist das schönste Geschenk, was du dir und gleichzeitig auch deinen Mitmenschen machen kannst. Fang heute an, dir näher zu kommen und dein eigener Freund zu sein. Feiere heute, dass es dich gibt.

Die wichtigste Entscheidung

Selbstbewusst und selbstwertschätzend zu sein bedeutet, dass du ein großes Ziel hast: Die beste Version von dir zu werden, die du sein kannst. Und zwar zuallererst für dich allein. Um ausgeglichen, zufrieden, dankbar und gelassen sein zu können, mild und großzügig gegenüber dir selbst. Das Beste daran ist, dass auch dein Umfeld davon profitieren wird, wenn du dich um dich kümmerst und deine Bedürfnisse und Wünsche erfüllst. Sodass gar kein Raum bleibt für Leere, Neid oder Ärger. Tu, denk und sei das, was dich nährt und wodurch du jeden Tag ein bisschen mehr zu der Person wirst, die dich glücklich macht. Was das genau ist, flüstert dir deine Intuition schon zu, wenn du genau hinhörst. Was du liebst, gibt dir Kraft. Wie einfach wäre das Leben also, wenn du dich selbst liebst!

Fokus auf dich

Schaumbäder, Teetrinken, Soulfood und Serien schauen – das sind bewährte und gute, aber bei weitem nicht die einzigen Dinge, wie du dir selbst Gutes tun kannst. Am wichtigsten ist, dich immer und immer wieder zu fragen: Was brauche ich jetzt und was tut mir jetzt gut? Egal, wie klein oder groß deine Wünsche und Bedürfnisse sind, fang an, sie zu respektieren. Zuerst kann diese Stimme leise und undeutlich sein, aber du wirst besser darin werden, dich selbst zu verstehen. Hab Geduld und verzeih dir, was nicht sofort perfekt läuft. Der erste Schritt ist gemacht, indem du bewusst und achtsam mit dir bist. Du stehst an erster Stelle und du bist die einzige Person, die dir diesen Platz geben kann. Was zuerst egoistisch erscheinen mag, ist tatsächlich die höchste Form von Respekt, die du dir und anderen zukommen lassen kannst.

Power durch Pausen

Du kannst nur geben, was du auch hast. Mit leerem Akku geht es nicht weiter und wer erschöpft ist, begibt sich ins Energie-Minus, wenn er trotzdem weiter geht. Sei respektvoll und liebevoll mit deiner eigenen Kraft und Zeit. Musst du wirklich noch einen weiteren Termin in deinen Tag quetschen, musst du wirklich heute mit allem fertig werden, obwohl du müde bist? Für die anderen? Wäge ab, setze deine Ressourcen klug ein. Tu das, was du anfängst mit vollem Herzen, statt alles ein bisschen. Dann ist es auch halb so anstrengend. Lieber eine Pause machen, als die Zähne zusammenzubeißen, wenn du merkst, dass du nicht mehr kannst. Wenn du deinen inneren Kompass ignorierst, kannst du ausbrennen und dich dadurch  von deinen Zielen entfernen, statt sie zu erreichen. Eine Lösung ist Innehalten und Loslassen erlauben.

Austauschen und Auftanken

Nachdem du auf dich geachtet und dich um dich gekümmert hast, gibt es nichts Schöneres, als mit vollen Akkus und Lust zum Austausch deine liebsten Menschen zu treffen. Durch gemeinsame Zeit, geteiltes Lachen, Verständnis und ehrliches Zuhören sowie Gehörtwerden gewinnst du noch mehr an Kraft und Freude. Je mehr du in deiner eigenen Balance bist, desto aufrichtiger kannst du Anteil nehmen an den Themen anderer. Sowohl dir, als auch deinen Liebsten wird auffallen, wie du strahlst, wenn du so in deiner eigenen Kraft ruhst. Denn dann kannst du sie ohne Verluste mit anderen teilen. Wenn du es schaffst, eine Person zu sein, die keine Gegenleistung erwartet für ihre Zeit oder Aufmerksamkeit, werden andere deine Gegenwart schätzen, dich respektieren und ganz von allein wirst auch du etwas von ihnen zurückbekommen.

Erfinde dich neu

Je weniger Druck, unerfüllte Wünsche und Bedürfnisse du hast, desto offener wirst du werden für Neues. Neue Orte, neue Menschen, neue Erfahrungen und neue Fähigkeiten. Neue Erinnerungen und neue Gewohnheiten. Klingt das nicht großartig? Fang an, geh los und ignoriere deinen inneren Perfektionisten und Zweifler. Entdecke, wozu du tatsächlich fähig bist. Mach, was du schon immer machen wolltest, gib dir endlich das Recht, 100% zu geben und zu fordern. Und sei stolz auf dich.

Tu dir gut

Wenn du dir wichtig bist, dann findest du Platz in deinem Alltag für das, was du liebst und was dich bereichert. Was tut dir gut, entspannt dich, macht dich glücklich oder einfach Spaß? Egal, ob gutes Essen, Sport, frische Luft, Musik, gute Gespräche oder auch mal was schönes Neues oder Kleidung, in der du dich wohlfühlst. Was zu dir passt, gibt dir Kraft. Gönn dir was, schau im Shop vorbei.

Fühl dich schön

Dass es dich gibt, ist immer ein Anlass zum Feiern. Warum also nicht einfach mal so richtig dick auftragen, nur für dich?  Fühl dich schön, strahlend und besonders, indem du dich einfach mal richtig in Schale wirfst. Atemberaubende Silhouetten, besondere Schnitte, Blickfang-Materialien und zauberhafte Accessoires – Schlüpf in dein schönstes Abendoutfit, feiere dich selbst und den Moment. Tanz zu deiner Lieblingsmusik oder führ dich selbst aus. So wird aus jeder Gelegenheit ein Fest für dich.

Du bist genug

Wir können es nicht oft genug sagen: Du bist gut, du leistest genug, du schaffst genug und du hast alles verdient, was du wir wünschst. Heute ist der Tag, an dem du damit anfangen kannst, dich selbst zu feiern. Schreib uns auf Facebook, wie du dir selbst etwas Gutes tust. Wir sind gespannt!