Schön, dass es Kaffee gibt

 

Kaffee ist nicht nur ein Heißgetränk. Kaffee ist Kultur – Geselligkeit, Auszeit, Produktivität, Individualität und natürlich Genuss. Kaffee ist irgendwie immer gleich und gleichzeitig keiner wie der andere – Was bedeutet Kaffee für dich? Die folgenden Gedanken sind Inspiration und Hommage zugleich.

Morgenstund

Heute mal vor dem ersten Kaffee aus dem Haus? Das klingt nicht nach einem guten Morgen. Und das nicht allein wegen des außergewöhnlichen Geschmacks dieses Getränks, sondern wegen seiner belebenden Wirkung. Zugleich schätzen wir ihn auch für seine beruhigende Wärme, seinen Duft, seine Farbe und für das kurze Innehalten beim Kaffeekochen am Morgen. Mit Kaffee setzen wir Prioritäten und die ersten bewussten Schritte in den neuen Tag.

Austausch

Mit Kaffee können wir nicht nur wach werden, sondern auch beisammen sein. Egal, ob im Arbeitskontext oder privat. Wir holen uns erstmal gemeinsam einen Kaffee, bevor die Arbeit wirklich losgeht, wir treffen uns am liebsten zum Kaffeetrinken und oft ist er das Erste, was unsere Liebsten anbieten, wenn wir sie besuchen. Ein Getränk, das verbindet und Ruhe in Situationen des Alltags bringt. Unser Kaffee inspiriert uns zu Ideen und Gesprächen und in manchen Momenten können wir uns an ihm festhalten. Kaffee ist manchmal das Zentrum des Moments. Ein Grundgefühl geformt durch schöne Erfahrungen.

Entschleunigung

Kaffee ist ein gesellschaftlich akzeptierter Grund, um fast alles andere kurz ruhen zu lassen. Um bei uns anzukommen und uns selbst einen kleinen Gefallen zu tun im Fluss des Alltags. Vertraute Abläufe sind beruhigend und der Moment, in dem wir kurz unterbrechen, um einen Kaffee zu genießen, gehört uns. Egal, was rundherum los ist, Platz zu schaffen für Kleinigkeiten, die guttun, ist eine Entscheidung für uns selbst.

Genuss

Wir investieren in das, was uns wichtig ist. Bei Kaffee lohnt sich das allein deshalb, weil regelmäßiger Kaffeegenuss durch die Kombination von bis zu 1000 pflanzlichen Inhaltsstoffen das Sterblichkeitsrisiko senken kann. Je größer die Rolle, die Kaffee in unserem Alltag spielt, desto individueller werden Ansprüche und Vorlieben. Filter, türkisch, Espresso, schwarz oder grün, warm oder kalt, gestreckt oder pur, automatisch oder handgebrüht. Kaffee kann zwar keinen Durst löschen, aber sonst fast alles.

Kaffee(vor)liebe

Je nach Zubereitungsart variiert unser Kaffee nicht nur in Intensität und Geschmack. Auch der gesamte Habitus des Kaffeetrinkens und seine Wirkung auf den Körper lassen sich dadurch beeinflussen, wie wir ihn kochen. Hier sind unsere drei Favoriten, ihre Eigenheiten und Vorteile.

  1. Filterkaffee ist klassisch, unkompliziert und gesund. Bis zu fünf Tassen am Tag werden empfohlen. Der Papierfilter nützt unserer Gesundheit, indem er die Stoffe Cafestol und Kahweol beim Aufbrühen bewahrt. Diese senken den LDL-Wert, also den des schädlichen Blutcholesterins.

 

  1. Eine French Press ist nicht nur angenehm in der Handhabung, sondern lässt sich in Dosierung, Mahlgrad, Ziehzeit, Brühtemperatur und so weiter individuell auf den persönlichen Geschmack abstimmen. Bestehend aus Glas reagiert sie unter dem Einfluss von heißem Wasser unbedenklich, anders als beispielsweise Aluminium. Kaffee aus der French Press enthält somit weniger Schadstoffe, als anders zubereiteter. Unschlagbar sind Modelle von Bodum.

 

  1. Ein zeitloser Favorit ist der Mokkakocher, zum Beispiel von Bialetti. Nicht nur kann man italienischen Zubereitungsarten als Genussgarant fast blind vertrauen. Die kleine Kanne ist schick und der Espresso säureärmer als Filterkaffee, durch eine längere Röstung der Bohnen. Damit enthält Espresso weniger Koffein und ist magenschonender. Empfohlen werden etwa zwei Espressi pro Tag.

Verantwortung

Kaffee schmeckt jedem auf verschiedene Weise am besten. Und auch Qualität hat für jeden eine unterschiedliche Bedeutung. Wer seinen Kaffee liebt, achtet nicht nur darauf, wie er ihn genießt, sondern auch, woher er kommt und dass er unter guten Bedingungen verarbeitet wurde. Genuss bedeutet neben Individualität auch Verantwortung.

Behaglichkeit To Go

Kaffee schmeckt jedes Mal ein bisschen anders, aber auch jedes Mal ein bisschen gleich. Fast ist er wie ein Begleiter. Die ganz persönliche Kaffeetradition findet überall Platz. Egal, wo wir uns befinden – ob in der Fremde, in der Heimat, ob be- oder auch entschleunigt. Er ist, entlang unseres Weges, sicher unterschiedlich stark und unterschiedlich gut, aber er ist immer das, was wir gerade von ihm brauchen. Und am Ende des Tages vor allem eine Konstante.

Dein Kaffee

Die Art, wie du deinen Kaffee trinkst und was dir daran wichtig ist, spiegelt deinen Alltag und deine Individualität wider. Wie viel, wie oft, wo, mit wem, welcher Geschmack und welche Qualität? Mach Kaffee zu deinem Erlebnis und finde, was zu dazu brauchst in unserem Shop.