Süßes statt Saures

Ob Halloween oder Reformationstag: Der 31.10. ist ein besonderer Tag und eine gute Gelegenheit, ihn mit besonderen Leckereien zu begehen. Unser Favorit dieses Jahr sind Zimtschnecken, die mit ihrer herbstlichen Gemütlichkeit sowohl gruselig als auch klassisch zubereitet werden können.

Du brauchst (für 8 Portionen):

  • 1 Backform deiner Wahl
  • 1 große Schüssel
  • 1 mittlere Schüssel
  • 2 Esslöffel Butter oder Margarine, um die Backform einzufetten

Für den Teig:

  • 480 ml Kuhmilch oder Mandelmilch
  • 115 g Apfelmus
  • 50 g braunen Zucker deiner Wahl
  • 1 Päckchen Hefe
  • 650 g Mehl deiner Wahl
  • 1 Teelöffel Salz

Für die Füllung:

  • 170 g Butter oder Margarine
  • 165 g braunen Zucker deiner Wahl
  • 2 Esslöffel gemahlenen Zimt
  • Zum Würzen je nach Geschmack: Ingwer, Muskat und Nelken

Für die Glasur:

  • 160 g Puderzucker
  • 2 Teelöffel Kuhmilch oder Pflanzenmilch
  • 160 g Puderzucker
  • ½ Teelöffel Vanilleextrakt
  • Optional: Grusel- oder Kuschelstimmung

So geht’s:

Fette deine Backform großzügig mit Butter oder Margarine ein. Dann verrühre deine Zutaten – die Milch deiner Wahl, das Apfelmus und den Zucker – in einer großen Schüssel. Da wir später Hefe hinzufügen, achte darauf, dass die Mischung nicht mehr als etwa 30 ˚C hat.

Verteile die Hefe nun in der Teigmischung, indem du sie in gleichmäßige Stücke zupfst, und lasse das Ganze für etwa eine Stunde ruhen.

Füge als nächstes 550 g Mehl und das Salz zum Rest hinzu und verrühre alles gut, bis sich die einzelnen Zutaten miteinander verbunden haben.

Überdecke die Schüssel mit dem Teig mit einem Handtuch und lasse diesen an einem warmen Ort für eine weitere Stunde ruhen. Nutze diese Zeit, um den Ofen auf 180 ˚C vorzuheizen.

Wenn du feststellst, dass sich der Teig im Volumen etwa verdoppelt hat, kannst du das Handtuch entfernen und die verbleibenden 100 g Mehl hinzufügen.

Nun knete den Teig noch einmal gut durch und breite ihn auf einer mit Mehl bestreuten Oberfläche aus.

Fahre fort, den Teig vorsichtig zu kneten, bis er nicht mehr klebrig ist und sich gut von deiner Arbeitsfläche ablösen lässt.

Rolle nun den Teig aus in ein ebenmäßiges Rechteck von etwa einem Zentimeter Dicke. Fixiere jeweils die Ecken und achte darauf, dass diese tatsächlich eckig und gleichmäßig sind.

Nun verteilst du für die Füllung zuerst die weiche Butter oder Margarine auf deinem Teigrechteck.

Streue als nächstes großzügig Zimt, Zucker und nach Belieben auch die anderen Gewürze darüber. Achte darauf, dass sich keine Klumpen bilden.

Rolle deinen Teig gewissenhaft und eng zu einer Schnecke zusammen. Verschließe das eine Ende, indem du den Teig ineinander streichst und beseitige alle Unebenheiten am anderen Ende, indem du es gegebenenfalls glatt abschneidest.

Schneide die Rolle in zwei gleiche Hälften und diese anschließend in etwa 7 gleichgroße Stücke.

Drapiere deine Zimtschnecken in der Backform, indem du zuerst eine in der Mitte platzierst und die anderen anschließend kreisförmig drumherum. Dann lass die Schnecken an einem warmen Ort noch einmal 30 Minuten abgedeckt ruhen.

In dieser Zeit kannst du dich an die Glasur machen. In einer mittelgroßen Schüssel rührst du Puderzucker, die Kuh- oder Mandelmilch und das Vanilleextrakt zu einer gleichmäßigen, nicht zu flüssigen Masse zusammen. Wenn du nicht genug bekommen kannst, ergänze auch hier Zimt.

Decke die vorbereiteten Zimtschnecken ab, schiebe sie in den vorgeheizten Ofen und backe sie bei 180 ˚C für 25-30 Minuten. Wenn sie goldbraun und unwiderstehlich sind, sind sie fertig.

Jetzt heißt es stark bleiben, statt kosten, denn die Glasur fehlt noch. Diese kannst du gleichmäßig verteilen (siehe Bild) oder du lässt dich hinreißen zu einem spooky Touch und machst aus deinen Zimtschnecken kleine Zimtspinnennetze. Dafür trägst du das Frosting achteckig auf – beginnend vom Rand zeichnest du immer kleinere Achtecke hin zur Mitte, je nach Platz. Die Ecken deiner Achtecke verbindest du mit Linien, die sich in der Mitte treffen.

Nach ausreichendem Abkühlen und Trocknen heißt es endlich: Genießen (und gruseln)!