Summer Fun – und es wird wieder bunt

Nach einer langen, langen Durststrecke kommt nun wieder Farbe ins Leben. Es wird bunt, es wird (hoffentlich) warm und wir machen es uns definitiv schön! Der Sommer ist wohl die dankbarste Saison, um die Zeit zu genießen und mit den einfachsten Dingen glücklich zu sein, wieso das also nicht einfach so auskosten?

Lange Tage im goldenen Licht, kurze Nächte am knisternden Lagerfeuer. Trommel deine Liebsten zusammen und plant schon mal die nächsten Wochen und Monate. Denn jetzt kommt das, worauf wir so viele Monate gewartet haben: ein Sommer im (kleinen) Kreis unserer Herzensmenschen. Und was die Jahreszeit so lebenswert macht, haben wir hier für euch festgehalten.

Hauptsache draußen

Raus, raus, einfach nur raus! Viel zu lange haben wir nun die weißen Wände angestarrt und die Tage gezählt, bis das Leben wieder richtig losgeht. Und die guten Nachrichten sind: Nun ist es endlich soweit! Denn auch wenn uns die Temperaturen bisher nicht gerade verwöhnt haben, können wir nun einiges wieder nach draußen verlagern. Sei es das Sportprogamm, das wir nun im Park oder Garten absolvieren, SUP und Paddeln auf dem Wasser oder Wandertouren über Berge, Wiesen und Täler. Und wenn die Sonne dann endlich mal ihren Besuch verlängert, darf die Abkühlung in Seen und Bädern natürlich auch nicht fehlen. Ganz im Gegenteil, denn den Tag am und im Wasser verbringen steht in unserer Sommerplanung ganz weit oben.

Klar, niemand von uns weiß, was die nächsten Wochen und Monate aktuell bringen. Aber eines ist sicher: wir können die einfachen Dinge und die schönen Aktivitäten des Sommers genießen. Ein Picknick-Lunch im Park oder ein gemütlicher Tag am See sollten da auf jeden Fall drin sein. Nach den schweren Zeiten braucht es nun wieder mehr Leichtigkeit. Und gönn dir diese Leichtigkeit auch in deiner Sommerplanung. Es darf simpel sein, um gut zu tun. Ein Tag in der Hängematte kann vielleicht sogar entspannter sein, als jetzt alle Reiseoptionen abzuchecken.

Tutti Frutti

Die Natur hat den Tisch gedeckt – und wir können einfach Platz nehmen und zugreifen. Wobei, zugegebenermaßen muss man sich manchmal auch etwas strecken, um an die Äste mit den reifen Früchten zu kommen. Süße Kirschen leuchten in knalligem Rot an den Bäumen und an Sträuchern und Hecken reifen die saftigen Beeren. Und weil es direkt in der Natur am besten schmeckt, gehört es mit zu unserem Sommerprogramm, hier zuzugreifen und den Sommer mit allen Sinnen zu erleben.

Wenn du gar nicht so viele Früchte essen kannst, wie an den Bäumen hängen, ist es definitiv Zeit zu backen! Obstkuchen und leckere Desserts machen jeden Sommer noch ein Stück süßer. Und wer sich den Sommer auch in den Herbst hinein konservieren möchte, sammelt ein paar der reifen Früchte für leckere Marmelade.

Sommerhitze

Schon am Morgen steigen wir in die Leichtigkeit des Sommers ein. Der Zwiebellook ist endlich passé und von nun an brauchen wir nur noch Shirt und Short überzustreifen oder in ein Kleid reinzuschlüpfen, schon kann der Tag beginnen. Farben, Muster und leichte Stoffe stehen auf dem Plan. Überall wachsen Blumen auf den Wiesen und gehen über auf Kleider, Röcke und Sommerhemden. Luftig-leicht und locker soll es sein, Kleider dürfen weit schwingen und Shirts ruhig etwas oversized geschnitten sein. Immer griffbereit: Sandalen, Flip-Flops und natürlich Badesachen. Man kann ja nie wissen, wann jemand anruft und fragt, ob wir mit an den See wollen.

Lagerfeuerromantik

Nicht nur die Tage werden wieder farbenfroher, auch in der Nacht können wir für lebendige Stimmung sorgen. Ein romantisches Lagerfeuer, ein langer Grillabend – wir lieben es, auch die Nächte im Freien zu verbringen. Grillen gehört ja sowieso zum Sommer wie Eiswürfel im Mocktail, wieso also nicht auch gleich die Gitarre einpacken und um die Feuerstelle zusammenkommen? Zeit für Geschichten von früher, Kartoffeln aus dem Feuer holen und Stockbrot in die Flammen halten.

Und wenn die Glut langsam erlischt, sollte der Blick unbedingt nach oben in den Himmel wandern zum Sterne gucken. Und mit etwas Glück huscht eine Sternschnuppe vorbei, bei der wir uns noch viel mehr dieser wundervollen Sommernächte wünschen können.