Tutorial: So bringt ihr eure Augen zum Strahlen

Frauenauge mit Blätterzweig – © Nathan Burrows via Unsplash

Ihr kennt das: Morgens nach dem Aufstehen wollen die Tränensäcke einfach nicht verschwinden. Nach einer langen Woche im Büro herrschen dunkle Schatten unter den Augen. Unsere Augen erscheinen klein und müde, denn Stress und Alltagstrott setzen auch der Augenpartie zu. Aber Halt, das müsst ihr natürlich nicht einfach so hinnehmen! Rettung naht, denn wir haben einige Tipps für euch zusammengestellt, wie ihr euren Augen neuen Glow verleihen.

1. Essentiell: die Reinigung

Make-up-Reste und Schweiß auf der Haut? Nein, das können wir nicht gebrauchen vor der Augenpflege. Reinigt deswegen euer komplettes Gesicht morgens sowie auch abends bevor ihr eure Pflege auftragt. Denn nur so kann sie ungestört wirken.

 

Produkte von Biomed mit Deko auf Tisch

Pflegt eure Augenpartie schön – mit Biomed

 

2. Zarte Inhaltsstoffe

Falls ihr eure Augenpflege immer zwischen den Fingern verreibt bevor ihr sie auftragt: Hört auf damit! Es reicht, einen kleinen Tropfen auf die Fingerkuppe zu geben und direkt unters Auge zu tupfen. Denn die Pflege soll ja schließlich da wirken, wo sie hingehört.

3. Reiben ist tabu

Wie eben schon angedeutet: Augenpflege gehört nicht eingerieben. Die Haut unter den Augen ist zart und empfindlich und sollte nicht durch unnötiges Reiben belastet werden. Am besten klopft ihr die Creme mit dem Ringfinger leicht ein. Warum ausgerechnet mit dem Ringfinger fragt ihr euch? Er ist in der Regel der glatteste und am wenigsten benutzte  Finger.

 

4. Vergesst die Lider nicht

Aber: Auch die Augenlider brauchen Pflege und müssen eingecremt werden. Eure Creme nur auf den Augenringen aufzutragen reicht also nicht aus.

 

5. Übt euch in Geduld

In den meisten Fällen werdet ihr euch nach Auftragen der Augenpflege wahrscheinlich schminken. Damit euer Make-up allerdings nicht verschmiert, lasst die Creme kurz einwirken. Das dauert meist nicht lange und eine Minute sollte bereits ausreichen.

Frau hinter tropischen Pflanzen

© Caju Gomes via Unsplash

 

6. Sanft zur Haut

Geht auch beim Abschminken sachte mit eurer empfindlichen Haut rund um die Augen um. Presst also ein mit Reinigungsmilch getränktes Wattepad erstmal etwa zehn Sekunden gegen das Auge und streicht dann sanft über Lid und Wimpern um das eingeweichte Make-up zu entfernen.

7. Frischluft für den Strahle-Teint

Gerade nach dem Schlafen kann die Haut manchmal schlaff wirken. Wenn ihr die Zeit habt, dann macht morgens einen kleinen Spaziergang, denn durch die frische Luft wird die Durchblutung angeregt, Rötungen verschwinden und die Haut wirkt straffer. Ihr seid morgens in Eile? Dann stellt euch einfach kurz ans geöffnete Fenster.

Biomed-Produkte mit Blumen und Kochlöffel

Nachhelfen!

Damit eure Augen schön strahlen, tragt ihr Highlighter im Augeninnenwinkel und unter dem Brauenbogen auf. Steckt den Highlighter zudem in die Tasche, damit ihr über den Tag verteilt nachziehen könnt.

 

9. Die nötige Erfrischung

Am Morgen  hilft ein kühler Teebeutel gegen fiese Augenringe. Genauso funktionieren ein kalter Löffel, eine Scheibe Gurke oder auch Quark und Joghurt, um die Augenpartie zu erfrischen. Im Winter hilft übrigens Thermalwasserspray gegen trockene Heizungsluft. Probiert’s doch einfach mal aus!

Creme von Biomed vor aufgeschnittener Mango

Produkte von Biomed gibt’s bei uns im Shop!

Frische Augen mit Biomed

Eure Äuglein sind auch müde und brauchen die richtige Pflege? Dann hat Biomed ganz sicher das richtige Produkt für euch. Das Besondere: Die klinisch getesteten Hautpflegeprodukte der Marke sind bis zu 100% natürlichen Ursprungs und damit besonders gut für eure Haut. Biomed vereint also pharmazeutische Qualität, Natur und Lifestyle.

Schaut doch einfach mal in unserer Biomed Aktion im Shop vorbei.