Mit ganz viel Liebe zu Weihnachten: Unbezahlbare Geschenke

In Socken vor dem Tannenbaum und Geschenken stehen – © Andrew Neel

Kein Schoko-Nikolaus. Keine Krawatte. Und erst Recht kein Paar Socken. Dieses Jahr schenken wir etwas ganz Besonderes. Von Herzen „Danke“ sagen und „Frohe Weihnachten“, „Ich hab dich gern“. Ohne rot zu werden. Denn das ist schön. Und tut gut. Ob kitschig oder nicht. Egal. Es ist Weihnachten.

Ein Liebesbrief

Nicht nur für die Lebensgefährten. Auch die beste Freundin, die Oma, der Bruder oder die Schwester hören gern, wie sehr man sie mag. Schließlich darf man zum Fest der Liebe etwas sentimental werden. Wer nicht schreiben mag, kann auch malen, zeichnen oder fotografieren.

Holz-Rentier als Fenster-Deko zu Weihnachten

© Chuttersnap via Unsplash

 

Weihnachten Zeit schenken

Den neuen PC einrichten, beim Streichen helfen oder Quality Time zu zweit. Zeit ist oft das wertvollste aller Geschenke. Wie wäre es mit einem Ausflug in die Geisterbahn, einer Ballonfahrt über den Stadtpark, Sterne gucken im Planetarium, einem Wochenende wildcampen oder einem Abstecher ins Autokino?

Weihnachtskugel in den Händen gehalten

© Annie Spratt via Unsplash

 

Selbstaufgenommen

Ein Hörbuch des Lieblingsbuches. Muss nicht selbstgeschrieben sein, schön vorgelesen reicht auch. Oder versuche dich doch an einem kleinen Hörspiel mit Figuren, die der Beschenkte kennt. Und wenn du singst wie ein Engelchen, nimm doch einige Lieblingslieder auf. Spezielles Aufnahme-Equipment brauchst du dazu keines: Fast alle Laptops haben integrierte Mikrofone. Viel Spaß beim Schenken und Beschenktwerden!