Verlieb dich neu – in deinen Style

Aktuell steigen nicht nur die Temperaturen, sondern auch die Laune beim morgendlichen Blick in den Kleiderschrank: Statt dicker grauer Wollpullover und den ewig gleichen Jeans füllen nun nämlich wieder locker luftige Lieblingsteile die vordersten Reihen des Schranks. Wir brauchen also gar nicht erst die Geschäfte zu durchstreifen, um die alte Fashion-Monotonie zu durchbrechen – dank des Jahreszeitenwechsels erwecken wir einfach all die hübschen Stücke, die unser Schrank sowieso zu bieten hat, aus dem Winterschlaf. ‚Shop your stash‘ heißt dieses clevere Prinzip, bei dem wir quasi in unseren eigenen Regalen shoppen. Doch, aufgepasst, damit diese Shopping-Tour der etwas anderen Art gelingt, gibt es einige Dinge zu beachten:

Shop your stash: In drei Schritten zum Fashion-Glück

Um neue Lieblingsstücke finden zu können, ist es zuallererst wichtig, sich einen Überblick über den Ist-Zustand zu verschaffen: Welche Teile verstecken sich in den Tiefen deines Schranks? Was kann bleiben, was muss gehen? Grundsätzlich ist hier vor allem die Passform entscheidend: Behalte nur Stücke, in denen du dich wohlfühlst und die gut sitzen. Was durch jahrelanges Waschen Form und Farbe verloren hat oder von so manchem Alltags-Abenteuer ein Loch davongetragen hat, gehört aussortiert. Was hingegen noch tragbar ist, dir aber einfach nicht mehr gefällt oder passt, kannst du an deine Liebsten weiterverschenken. Oder ihr trefft euch zu zweit zu einer Mini-Kleidertauschparty und ergattert so ebenfalls neue Stücke, ohne Geld ausgeben zu müssen.

Hast du dir erst mal einen genauen Überblick verschafft, ist ein geschulter Fashion-Blick gefragt. Das heißt: Schau dir aktuelle Trends an und suche ähnliche Teile in deinem Kleiderschrank. So sparst du nicht nur eine ganze Menge Geld, sondern verhinderst auch, dass immer wieder fast identische Stücke in deinem Schrank landen – denn, ganz ehrlich, das ist uns allen schon mehr als einmal passiert!

Zuletzt geht es daran, neue Kombinationsmöglichkeiten für alte Lieblinge zu finden: Die weiße Bluse, die du sonst nur streng fürs Office stylst, sieht zum Beispiel super zu Mom-Jeans und Birkenstocks aus – und auch für viele weitere Stücke gibt es erfrischende Styling-Optionen, die du bisher übersehen hast. Tobe dich einfach so lange aus, bis du dein neues (altes) Lieblingsoutfit gefunden hast.

In diesem Jahr sind dabei besonders diese vier Teile gefragt, von denen ganz bestimmt auch du das ein oder andere in deinem Kleiderschrank hast:

Die Jeans-Jacke

Frischen Wind bringen Frühjahr und Frühsommer nicht nur sinnbildlich mit sich: Gerade abends klettern die Temperaturen gerne mal nach unten. Gut für uns, dass diesen Sommer fast nichts ohne eine coole Denim Jacke geht: Egal, ob in der blauen Standard-Variante, in verwaschenem Schwarz oder aber in coolem Beige, die kastigen Jacken im Oversize-Look komplettieren jedes Outfit.

Der Midi-Rock

Die perfekte Länge für jeden Anlass bieten angesagte Midi-Röcke in leichter A-Linienform. Besonders hübsch und auch bei warmen Temperaturen leicht kühlend sind Modelle aus Satin, die deine Beine sanft umspielen. Dazu lieben wir: Elegante Mules und ein lockeres Print-Shirt. Oder du trägst dazu einfach das nächste Basic auf unserer Liste:

Das weiße T-Shirt

Ein einfaches weißes T-Shirt findet sich in fast jedem Kleiderschrank – und das aus gutem Recht! Denn schließlich ist es ja ein echtes Kombinationstalent: Es weiß (im wahrsten Sinne des Wortes) deine schicke High-Waist-Anzughose ebenso aufzulockern, wie es deinem Pünktchen-Rock einen Hauch Coolness verpasst. Am allerliebsten mögen wir das T-Shirt übrigens in einem kastigen Boyfriend-Schnitt und ermutigen dich an dieser Stelle daher ganz explizit, nicht nur in deinem Schrank zu shoppen, sondern auch mal die Regale deines Freundes, Mitbewohners oder einer Person deiner Wahl zu durchstöbern – ganz unauffällig natürlich …

Der Badeanzug

Badeanzüge sind die Sommer-Version von Bodys: Sie funktionieren ebenso gut unter High Waist Jeans oder Shorts, erlauben gegebenenfalls aber auch einen spontanen Sprung in den Pool oder See. Und da sie, insbesondere in der klassisch schwarzen Variante mit tiefem Rückenausschnitt, auch noch ziemlich stylish sind, gehören sie in diesem Jahr zu einem unserer wichtigsten Sommer-Essentials.

Und jetzt du – in welches deiner längst vergessenen Sommerteile verliebst du dich in diesem Jahr neu?