BALENCIAGA

Preis
Deine Auswahl
{{facet | split:'|':2}}: {{facet | split:'|':3}}

Balenciaga – Luxusmode mit einem Touch Exzentrik

Einst gehörten Hollywoodgrößen wie Grace Kelly und Audrey Hepburn zu den Stammkundinnen des Modehauses Balenciaga, das bekannt war für aufwändige Haute-Couture-Kreationen, die stets mit innovativen Details herauszustehen vermochten. Als roter Faden ziehen sich Kreativität und eine gewisse Exzentrik durch die gesamten Schöpfungen dieses Modehauses, das heute als Luxus-Label unter Trendsettern beliebt ist, wobei die Marke ihrem anfänglichen Ethos treu bleibt.

Trends mit Tradition

Von Anfang an brach Balenciaga mit traditionellen Kleidungsstilen und kreierte eine neue, visionäre Interpretation der modernen Mode.

Heute ist das Modehaus vor allem für seine Luxushandtaschen und seine dynamische Streetwear bekannt. Minimalistische Sackkleider aus feinster Seide werden mit farbenfrohen Sneakern kombiniert, karierte Wollblazer treffen auf hautenge Steghosen aus Elasthan, Sicherheitsnadel-Ohrringe im Punkerlook und spitze Sock Boots in Knallfarben runden das Sortiment ab.

Der damalige Chefdesigner Nicolas Ghesquière kreierte 2000 die City-Tasche, die sich im Laufe der folgenden Jahre zu einer der ersten It-Bags entwickelte. Das Modell City gibt es inzwischen in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen – es ist nach wie vor beliebt und wird gerne von Stars und Models getragen.

Der König der Haute Couture

Cristobal Balenciaga, geb. 1895, stammte aus einfachen Verhältnissen. Nach einer Ausbildung zum Schneider eröffnete er in San Sebastian ein Atelier für hochwertige Damenmode, später folgten Salons in Madrid und Barcelona. Die spanische Königsfamilie gehörte zu seinen Stammkunden – als es 1931 zum Sturz der Monarchie kam, wanderte Cristobal nach Paris aus, wo er in der Avenue George V einen Modesalon für Haute Couture der Extraklasse eröffnete. Seine eleganten, oftmals eigenwilligen Kreationen erregten das Interesse der Pariser Modewelt und katapultierten das neue Couture-Label in den Modeolymp. Cristobal erfand etliche Modekonzepte, die bis heute Anklang finden: Die I-Linie, bestehend aus knielangen Stiefeln zum gerade geschnittenen Kleid, Kimonoärmel, asymmetrische Schnitte sowie ballonartige Mäntel, Kleider und Röcke.

Nach Cristobals Tod geriet das Modehaus in Schwierigkeiten, bevor der junge französische Designer Nicolas Ghesquière ihm 1997 neues Leben einhauchte. Seitdem ist die Zielgruppe ein jüngeres Publikum, auch wurde 2002 erstmals Herrenmode eingeführt. Die neuesten Kollektionen des amtierenden Chefdesigners Demna Gvasalia sind eine wagemutige Kombination aus Couture und Sportswear.

Jetzt auch im brands4friends Outlet

Modebewusste profitieren vom Sale bei brands4friends, denn hier finden Sie alles Nötige, um ihre Garderobe aufzupeppen! Angesagte Sneaker im Metallic-Look und ungewöhnliche Handtaschen lassen Herzen höherschlagen, schicke Kleider und eng geschnittene Hosen buhlen um Ihre Gunst! Stöbern Sie bei brands4friends und finden Sie ausgefallene Kleidungsstücke zu sensationellen Preisen.