DR. MARTENS

Preis
Deine Auswahl
{{facet | split:'|':2}}: {{facet | split:'|':3}}

Dr.Martens: Vom Gesundheitsschuh zum Trend-Treter

Der Name Dr.Martens erweckt sofort etliche Konnotationen: Grunge, Punk, Skinheads, Mods. In der Tat gehörte der klobige Schnürstiefel aus robustem Leder bei jeder dieser Subkulturen zur Uniform. Aber in den 90er Jahren passierte das Unfassbare, und die Boots mit den gelben Nähten schafften es dank der kreativen Vision des Designers Marc Jacobs bis auf den Laufsteg. Heute sind Docs – so werden diese Stiefel oft umgangssprachlich genannt – nach wie vor angesagt, denn ihr schlichtes Design passt zu fast jeder Klamotte.

Die Boots im Worker-Look passen perfekt zur Jeans – so lässt sich problemlos ein unkomplizierter Alltagslook kreieren; aber auch zum femininen Minikleid bieten sie einen ungewöhnlichen Kontrast, auf dem manch ein kultiges Outfit basiert.

Dr. Martens Sale im brands4friends Outlet

Das erste Doc-Modell – auch bekannt als 1460 – ging 1960 in Produktion und verfügte über 2 Reihen mit je 8 Ösen. Das klassische Modell ist immer noch erhältlich und zählt zu den Verkaufsschlagern der Marke. Obwohl der Prototyp aus kirschrotem Leder bestand, hat der klassische Look aus schwarzem Leder über die Jahre hinweg festen Fuß gefasst.

Seit dem Doc-Revival der frühen 2000er gibt es das derbe Schuhwerk auch in allerlei Varianten: Aus Lackleder, in knalligen Farben wie Pink oder Neongrün, mit verspieltem Blümchenprint oder markantem Schottenkaro. Auch bleibt der Hersteller keineswegs beim 8-Loch-Modell stehen, denn von der Sandale bis zum Overknee-Stiefel sind heutzutage etliche Ausführungen mit von der Partie.

Von München nach England – Die Schuhe des Dr. Märtens

Eigentlich gelten Docs als typisch britische Schuhe, und auch die Assoziationen mit Fußball-Hooligans und Punks sind durchaus von der Kultur der britischen Inseln geprägt. Jedoch weiß kaum jemand, dass es eigentlich der deutsche Arzt Klaus Märtens war, der nach Ende des Zweiten Weltkrieges Schuhe kreierte, die die Schmerzen an seinem verstauchten Knöchel lindern sollten, den er sich beim Skifahren zugezogen hatte.

Zunächst wurden die Stiefel in München produziert, bevor Märtens alle Rechte an den Engländer R. Griggs verkaufte. So wurde aus Märtens Dr. Martens, und der Rest ist Geschichte. Obwohl die Stiefel als Arbeitsstiefel gedacht waren, erregten sie das Interesse diverser Randgruppen und Subkulturen, und spätestens seit dem Grunge-Phänomen der 1990er Jahre sind die Boots von Dr. Martens aus einer trendigen Garderobe gar nicht mehr wegzudenken.

Dr. Martens im brands4friends Online Shop

Haben auch Sie Lust auf eine Portion Schuhrebellion? Dann nichts wie ab in den brands4friends Shop, denn hier finden Sie bestimmt ein passendes Modell: Klassische Lederstiefel in Kirschrot oder Schwarz, Halbschuhe mit einem psychedelischen Muster oder Sneakers im Athleisure-Stil – bei Dr. Martens ist für jeden Geschmack etwas dabei.