VICTORINOX

Preis
Deine Auswahl
{{facet | split:'|':2}}: {{facet | split:'|':3}}

Victorinox: Die Marke, die das Schweizer Taschenmesser weltbekannt gemacht hat

Schon Geheimagent MacGyver aus der gleichnamigen 80er-Kultserie wusste, wie wichtig es ist, immer gut vorbereitet zu sein – und hatte daher für den Fall der Fälle stets ein Victorinox im Gepäck, mit dem er selbst die kniffeligsten Situationen lösen konnte. Kein Wunder also, dass sich die praktischen Begleiter für die unterschiedlichsten Anlässe weltweit nach wie vor einer ungebrochenen Popularität erfreuen. Die Bandbreite des vielseitigen Messers reicht dabei von kleinen Reparaturen im Alltag bis hin zur Ausrüstung für eine Wanderung oder einen Campingausflug. Mittlerweile hat das Schweizer Traditionsunternehmen seine Produktpalette noch ausgeweitet um Artikel wie Reiseausrüstung, Messerschärfer oder Parfum.

Wo wird Victorinox hergestellt?

Die größte Messerfabrik in Europa befindet sich im schweizerischen Ibach am Vierwaldstätter See. Funktionalität, Qualität und Innovation im Design sorgen dafür, dass die Produkte des Schweizer Werkes echte Bestseller sind. Das bekannteste Erzeugnis des Traditionsunternehmens ist zweifelsohne das legendäre Schweizer Messer für die Tasche. Und mit den eigens für das Militär entwickelten Varianten, den sogenannten Soldatenmessern, beliefert der Konzern neben der Schweizer Armee, der deutschen Bundeswehr und den französischen Streitkräften auch die Streitkräfte von über 20 weiteren Staaten. Außerdem produziert das Unternehmen Haushaltsmesser, die bis 2011 unter dem Namen Forschner vermarktet wurden sowie Outdoormesser, Berufsmesser, Keramikmesser, geschmiedete Messer, Gartenmesser, Multifunktions-Taschenwerkzeuge (Multitool), Messerschärfer und Küchenartikel.

Im kleinen Kanton Schwyz begann die Erfolgsgeschichte von Victorinox

Das kleine rote Army-Messer ist eine Ikone, die zum ersten Mal in der Zeit des Zweiten Weltkriegs bekannt wurde. Amerikanische Soldaten kauften die Schweizer Army-Messer als Souvenirs, um sie nach dem Krieg aus Europa mit nach Hause zu nehmen. Das erste Modell des Schweizer Offiziersmessers entstand jedoch lange, bevor amerikanische Soldaten in Europa landeten. Das ursprüngliche Modell stammt aus dem Jahr 1890 und wurde von dem Schweizer Messerschmied Karl Elsener erfunden: Der erste Prototyp war bereits ein echtes Multitool inklusive Klinge, Feile, Schraubendreher und Dosenöffner. Im Jahr 1984 eröffnete Karl Elsener mit Unterstützung seiner Mutter Victoria eine Messerschmiede in der Schweiz. Schon bald begann der Messerschmied und Unternehmer mit der Herstellung von Messern des Modells 1890 für die Schweizer Soldaten. Elsener ist auch für die spätere Einführung des Federmechanismus verantwortlich, der die Werkzeuge an beiden Enden des Griffs befestigt – ein für seine Zeit sehr zukunftsweisende Technologie. Im Laufe der Jahrzehnte wurden die Army-Messer immer facettenreicher und innovativer. Korkenzieher, wechselnde Klingen, die Verwendung von rostfreiem Stahl und bessere Griffe sind nur einige der Produktinnovationen des legendären roten Messers.

Jetzt beim Sale von brands4friends profitieren: Freuen Sie sich auf eine große Auswahl an praktischen Artikeln, die mit Qualität, Funktionalität und Design ‚Made in Switzerland‘ punkten. Und entdecken Sie viele Highlights des Schweizer Traditionsunternehmens zu wirklich attraktiven Preisen!