Hochschulabsolventen zieht es zu brands4friends

  • brands4friends zählt zu den gefragtesten deutschen Start-up-Arbeitgebern
  • Rang 4 im Ranking „Fachkraft 2020“
  • Studienabgänger schätzen agile Prozesse und flache Hierarchien

Berlin, 20. Juli 2015. Der Online-Shopping-Club brands4friends, ein Tochterunternehmen von eBay, steht bei deutschen Hochschulabsolventen hoch im Kurs. Laut den Initiatoren der aktuellen Studie „Fachkraft 2020“ belegt das Unternehmen Platz 4 im Ranking der beliebtesten deutschen Start-ups als Arbeitgeber. Für eine Karriere bei Start-ups interessierten sich insbesondere hochqualifizierte Studienabgänger – für junge Unternehmen wie brands4friends eine optimale Ausgangslage, um sich für die Zukunft zu rüsten.

„Dynamisch und kreativ, so ist der Online-Modehandel und so ist brands4friends als Arbeit-geber. Frische Ideen und unternehmerisches Denken sind für unser Wachstum enorm wichtig, deshalb hat die Gewinnung von Absolventen für unser Unternehmen eine hohe Bedeu-tung”, erklärt Stefan Wenzel, Geschäftsführer des Berliner Online-Shopping-Clubs. „Es freut uns deshalb sehr, dass wir von Absolventen als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen wer-den.“

Das Ranking basiert auf einer Befragung von 20.000 Studierenden, die das Portal Studitemps in Kooperation mit dem Department of Labour Economics der Maastricht University im März 2015 durchgeführt hat. Etwa jeder 20. Befragte (4,6 Prozent) wünscht sich demnach einen beruflichen Einstieg speziell bei brands4friends. Damit liegt brands4friends auf dem vierten Platz der beliebtesten deutschen Start-Up-Arbeitgeber. Neben flachen Hierarchien und attraktiven Aufstiegsmöglichkeiten bietet das 2007 gegründete Unternehmen Bewerbern verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten. Außerdem haben die aktuell 230 Mitarbeiter von brands4friends die Möglichkeit, am eBay-Aktienprogramm teilzunehmen.

„Agile Prozesse und kurze Entscheidungswege bestimmen den Alltag in unserem Kreuzber-ger Büro. Zeitgleich sind wir Teil des weltweiten Online-Marktplatzes eBay, was insbesondere für junge Bewerber eine reizvolle Kombination mit vielen Perspektiven bietet“, ergänzt Stefan Wenzel.

Insgesamt wurden im Rahmen der Studie „Fachkraft 2020“ die für Absolventen attraktivsten Start-up-Arbeitgeber in Deutschland erfragt. Ein Großteil der 30 ermittelten Unternehmen ist in Berlin angesiedelt; insbesondere auf Sozial-, Geistes- und Wirtschaftswissenschaftler üben die jungen Unternehmen eine hohe Anziehungskraft aus.

Über brands4friends.de
brands4friends.de ist Deutschlands erster und größter Shopping-Club für Fashion & Lifestyle mit aktuell über 6 Millionen registrierten Clubmitgliedern. In exklusiven Verkaufsaktionen bietet brands4friends neben Produkten bekannter Mode- und Lifestyle-Marken auch Kollektionen ausgewählter Newcomer-Labels. Mitglieder können sich zweimal täglich auf eine neue Auswahl an Artikeln von über 1.500 Herstellern freuen. Neben aktuellen Kollektionen aus Over-Stocks sowie „Off-Season“-Ware hat brands4friends regelmäßig auch Sonderkollektio-nen und Produkte exklusiver Kooperationen im Portfolio. brands4friends.de ist seit September 2007 online und beschäftigt am Standort Berlin rund 230 Mitarbeiter. Geschäftsführer ist Stefan Wenzel. Das von der Private Sale GmbH betriebene Unternehmen wurde bereits mehrfach als Firma und Arbeitgeber ausgezeichnet und ist ein Tochterunternehmen von eBay (NASDAQ: EBAY).

Pressekontakt

Katharina Pläschke / brands4friends / Pressestelle
Kommandantenstr. 22 / 10969 Berlin
E-Mail: presse@brands4friends.de